Advent im alten Schulgarten in Großbreitenbronn

Großbreitenbronn – Der Verein Handwerkskunst im alten Schulgarten unter der Leitung der Goldschmiedemeisterin Gertrud Norys veranstaltet am 2. Adventssonntag, den 9. Dezember von 10 bis 19 Uhr im alten Schulgarten in Großbreitenbronn wieder seinen traditionellen Adventsmarkt.

Barbara Engerer, Gertrud Norys und Monika Hillebrand (hinten von links) freuten sich mit dem Christkind Jasmin Lothert (rechts) und seinen Engeln Elisa und Ronnia Schweizer, Pia Rück und Svenja König über die vielen Besucher auf dem Adventsmarkt in Großbreitenbronn im vergangenen Jahr

Rund 40 Aussteller haben ihre Teilnahme wieder zugesagt und zeigen ihre kunsthandwerklichen Erzeugnisse zu weihnachtlichen und adventlichen Themen. Für das leibliche Wohl und die Unterhaltung der Kinder ist ebenfalls wieder gut gesorgt.

Um 11 Uhr wird Bürgermeister Hans Popp mit dem Breitenbronner Christkind und dem Kinderchor aus Merkendorf unter der Leitung von Christa Reller den Markt offiziell eröffnen. Else Oldenburg-Hartmann bastelt mit den Kindern liest ihnen wieder Weihnachtsgeschichten vor und der Nikolaus wird den Markt um 14 und 17 Uhr besuchen. Die Kinder haben ab 10 Uhr während der gesamten Öffnungszeit des Marktes die Möglichkeit selbst ihre eigenen Adventskerzen aus Wachs zu ziehen.

Ab 15.30 Uhr erklingen über den Markt wieder weihnachtliche Klänge mit dem Posaunenchor Merkendorf und von 16:30 bis 17:30 Uhr entführen die Seenlander Alphornbläser die Besucher musikalisch in das vorweihnachtliche Alpenland.

Um 16 Uhr wird Frau Oldenburg-Hartmann mit den Kindern gemeinsam Singen und in einem Lichterumzug zum Lichtstern ziehen um dort die Kerzen zu entzünden.

Das Team um Gertrud Norys hat sich wieder sehr viel Mühe bei der Organisation und Vorbereitung des Marktes gemacht und hofft, dass die auch wieder durch zahlreiche Besucher aus der ganzen Region belohnt wird.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.