2,5 KUBIKMETER MÜLL IN EINER WOCHE

Treuchtlingen – Eine Woche lang hat der städtische Bauhof den Müll im Umkreis von 500 Meter um das Rathaus in einem Bauzaundreieck am Rathausplatz gesammelt. Es sind rund 2,5 Kubikmeter Müll zusammen gekommen. Es ist nicht unbedingt die Menge an Müll, die Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker staunen lässt, sondern eher, was alles in den öffentlichen Mülleimern und in Sträuchern und Büschen entsorgt wird.

Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker und Bauhofleiter Sebastian Kutzsche
würden sich wünschen, dass die Leute umsichtiger werden und ihren Müll ordnungsgemäß entsorgen.
(Bildnachweis: Stadt Treuchtlingen, Marina Stoll)

Neben normalem Hausmüll waren in der bunten Sammlung ein Staubsauger, ein Teppich, ein Koffer und jede Menge Farbeimer. Sebastian Kutzsche, Bauhofleiter, überrascht dies nicht – oder eher nicht mehr. „Uns schockiert nichts mehr, wir hatten schon alles dabei“, so Kutzsche.

In den Sommermonaten kommen ca. 50 Kubikmeter Müll im Monat zusammen, im Winter sind es „nur“ zwischen 10 und 25 Kubikmeter. Entsorgt wird dieser dann als sogenannter „gewerbeähnlicher Hausmüll“. Bei der Entwicklung der Abfallgebühr keine günstige Angelegenheit.

„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie Treuchtlingen morgen aussieht.“ Diese Botschaft will die Stadt Treuchtlingen mit der Aktion vermitteln. Jeder ist gefragt, sich für seine Umwelt und die Sauberkeit seiner Stadt einzusetzen!

Quelle und Bilder: Stadt Treuchtlingen – Marina Stoll

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.