Abbau der Weihnachtsbeleuchtung verzögert sich

Gunzenhausen – Um die Helfer des THW aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht zu gefährden, kann die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt dieses Jahr nicht wie gewohnt nach dem 6. Januar abgebaut werden. Dem Wunsch des THW wird damit Rechnung getragen.

Die Helfer des THW verwandelten mit Hilfe der Drehleiter der Feuerwehr die Innenstadt wieder in eine Weihnachtsstadt

Das Technische Hilfswerk ist seit Beginn der Pandemie stark in das Geschehen eingebunden. So werden z.B. Transportfahrten für Schutzausstattung, Impfzubehör, Impfstoff, Schnelltests etc. durchgeführt. Dabei werden die Helfer nur in Kleinstgruppen eingesetzt, um die Einsatzbereitschaft stets aufrecht zu erhalten.

Die Bevölkerung wird um Verständnis gebeten. Wenn die Lage es zulässt, soll die Beleuchtung in der ersten Februarwoche demontiert werden.

Quelle: Stadt Gunzenhausen – Ingeborg Herrmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.