Alfred Pfeil wurde mit der Georg-von-Vollmar-Medaille ausgezeichnet

Gunzenhausen – Im Rahmen des Neujahrsempfangs der SPD Gunzenhausen im Hotel „Blauer Wolf“ wurde der ehemalige langjährige Stadtrat Alfred Pfeil mit der Georg-von-Vollmar-Medaille, der höchsten Auszeichnung des SPD-Landesverbands Bayern, ausgezeichnet.

von links vordere Reihe: Hannelore und Alfred Pfeil, Angela Schmidt und Christa Naaß
hintere Reihe von links: Bianca Bauer, Paul Pfeifer und Herbert Eckstein

Die SPD-Ortsverbandsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin konnte mit Altbürgermeister und Kreistagsfraktionsvorsitzenden Joachim Federschmidt, der stellvertretende Kreistagsfraktionsvorsitzenden Anette Pappler, dem Rother Landrat Herbert Eckstein und der stellvertretenden Bezirkstagspräsidentin Christa Naaß zahlreiche Gäste aus den politischen Führungs- und Entscheidungsebenen der Region begrüßen. Sie freute sich über das große politische Interesse das ihr die Bürgerinnen und Bürger bei den zahlreichen Wahlkampfveranstaltungen und an den Informationsständen zeigten. Die Menschen glaubten nicht mehr alles und zeigten sich durchwegs positiv erfreut über einen neuen politischen Wind und ihre Kandidatur als Bürgermeisterin in Gunzenhausen berichtete Bianca Bauer.

Auch der Kreisvorsitzende der SPD Harald Dösel, der zusammen mit Monika Hümmer die musikalische Umrahmung der Veranstaltung übernahm stellte fest, dass die letzten Ereignisse in Thüringen gezeigt haben wie wichtig eine starke Sozialdemokratie für die Verteidigung unserer rechtsstaatlichen Demokratie ist. Man man sich dabei leider nicht mehr auf CDU/CSU und FDP verlassen mahnte er ein politisches umdenken an.

Als besonderer Höhepunkt des Empfangs stand die Auszeichnung des langjährigen Stadtrats und SPD-Mitglied sowie ehemaligen Gesicht und Chefs der AOK in Gunzenhausen, Alfred Pfeil im Mittelpunkt. Alfred Pfeil erhielt mit der Georg-von-Vollmar-Medaille die höchste Auszeichnung der SPD in Bayern aus den Händen von Christa Naaß und Herbert Eckstein. Christa Naaß bedankt sich in ihrer Laudatio bei Alfred Pfeil für seine 43 jährige Arbeit für die SPD in Gunzenhausen. Er hat fast 2/3 seines Lebens der SPD in Gunzenhausen und der Region ein Gesicht gegeben stellte sie fest. Er war in dieser Zeit immer pragmatisch dort gestanden wo er von seinen GenossInnen gebraucht wurde. Auch der Rother Landrat Herbert Eckstein, der als Vertreter von Florian Pronold die Veranstaltung besuchte, stellte Alfred Pfeil mit launigen Worten als Kommunalpolitiker und Vereinsmenschen vor dessen immer perfekt organisierte Ausflugsfahrten schon als legendär angesehen werden können. Er hat die gestalterischen Möglichkeiten die ihm seine politischen Ämter gaben immer wieder zum Wohl der Menschen ausgenutzt und steht jetzt im Ruhestand als interessierter Beobachter den jetzt aktiven Parteimitgliedern immer mit einem Hinweis oder Ratschlag zur Verfügung lobte Eckstein den ehemaligen SPD-Stadtrat.

Zum Abschluss freute sich Bianca Bauer mit Paul Pfeifer einen der fünf neuen Parteimitglieder das Parteibuch überreichen zu können und ihn in der SPD willkommen zu heißen. Die Stadträtin und Fraktionsvorsitzende Angela Schmidt wurde ebenfalls noch für ihre 25jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet bevor der Nachmittag mit vielen interessanten Gesprächen bei Kaffee und Kuchen zu Ende ging.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.