Am Altmühlsee wird auch dieses Jahr für jeden Geschmack etwas geboten

Gunzenhausen – Nach dem vollzogenen Pächterwechsel in Mörsach und am Erlebnisspielplatz in Wald stellte der Zweckverband Altmühlsee das diesjährige reichhaltige und abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm am Strandkiosk „Kraftwerk“ bei der Familie Kraft in Mörsach vor.

(hintere Reihe von links): Claus Karl (Zanzibar), Wolfgang Eckerlein (Touristik Gunzenhausen), Sigrid Fucker (Altmühlsee-Festspiele), Michael Maag (Musikverein Wolframs-Eschenbach); (vordere Reihe von links): Hermann Scherb und Vertreter (kanapee am See), Daniel Burmann (ZV Altmühlsee), Ingebog Herrmann (Stadt Gunzenhasuen), Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, Evi Kraft (ZV Altmühlsee und Kraftwerk Mörsach) und Helmar Zilcher (Stadtjugendpfleger)

Bürgermeister und Zweckverbandsvorsitzender Karl-Heinz Fitz lobte dabei das Engagement das die neuen Pächter bereits gezeigt haben und bedankte sich bei deren Vorgängern für die geleistete Arbeit für die Urlauber am Altmühlsee.

Aktuell investiert der Zweckverband rund eine halbe Million Euro in den Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur für die Gäste am Altmühlsee berichtete der Geschäftsführer Daniel Burmann. Es wurden dabei die Sanitäranlage in Gern und Mörsach saniert und für das Seezentrum Wald wird eine neue Wasserrettungsstelle gebaut. Weiterhin wurde für diesen Investitionsbetrag auch das Zeltplatzgebäude in Muhr am See saniert. Durch die durchgehende Asphaltierung und Trennung der Geh- und Radwege rund um den See konnten auch neue Besuchergruppen und junge Familien für den Altmühlsee gewonnen werden. Für die Zukunft sieht Daniel Burmann die Aussichten für den Tourismus am Altmühlsee durchwegs positiv. Das Konzept des sanften Tourismuses mit Naturerlebnissen und der Möglichkeit am See sehr viele unterschiedliche Sportarten betreiben zu können erweist sich anhand der vorliegenden Buchungszahlen als richtig stellte der Geschäftsführer des Zweckverbandes fest. Die Sehnsucht der Gäste nach Naturerlebnissen und Erholung steigt immer mehr und die Abgrenzung zu den Belangen des Naturschutzes funktioniert hervorragend. Die Touristik am Altmühlsee befindet sich dabei ganz in den Richtlinien des Bayerntourismus mit der Betonung der „staaden Zeit“ im Urlaub.

Der Zweckverband Altmühlsee hat zusammen mit seinen starken Kooperationspartnern, den Vereinen, Gemeinden und Gastronomen rund um den See wieder ein sehr vielversprechendes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für diese Saison zusammengestellt das für jeden Geschmack etwas zu bieten hat.

Neben den bereits traditionellen Veranstaltungen wie das Seefest mit Kanutestival am 10. und 11. Juni, Kanapee am See am 8. Juli, den 32. Heizomat Altmühlseelauf am 22. Juli, See in Flammen am 12. August, das Altmühlsee-Festival am 26.August, das Erntedankfest mit Entendankmarkt am 30. September und 1. Oktober, das Fischerfest am 14. und 15. Oktober und als Abschluss das Drachenfest am 29. Oktober werden den Besuchern auch wieder viele zusätzliche Veranstaltungen angeboten die für ein abwechslungsreiches Angebot sorgen.

Am 17. Juni wird der Musikverein Wolframs-Eschenbach zusammen mit der Sängerin Jennifer Eder einen Projektchor aus ehemaligen Sängern des Windsbacher Knabenchors und Musikern der Orchestergemeinschaft Nürnberg ein Open Air Konzert auf der Seebühne im Seezentrum Schlungenhof aufführen, bei dem alle Mitwirkenden ihr ausgezeichnetes musikalisches Können beweisen werden und unter der Gesamtleitung von Michael Maag ein buntes Programm von klassischer bis zur modernen Unterhaltungsmusik den Zuhörern geboten wird.

Nach den beiden erfolgreichen Gastspielen in den vergangenen Jahren wird auch das amerikanische Jugendorchester American Music Abroad mit seinen rund 150 jungen Musikerinnen und Musikern auf seiner diesjährigen Europatournee wieder am 15. Juli Station am Altmühlsee machen.

Ein weiteres Highlight wird die Aufführung der Operette „Frau Luna“ von Paul Linke durch das Ensemble der Altmühlsee-Festspiele am 23. Juli auf der Seebühne im Seezentrum Schlungenhof sein. Die Altmühlseefestspiele bieten auch ihre diesjährige Jugendveranstaltung mit dem Stück „Burning Love“ von Fitzgerald Kusz auf der Insel im Altmühlsee an. Die Zuschauer können dazu kostenlos mit der MS Altmühlsee zu den Aufführungen gelangen. Karten sind für Schulklassen und einzelne Besucher noch bei den Organisatoren der Altmühlseefestspiele erhältlich.

Etwas ganz neues bietet dieses Jahr eine private Event-Agentur am 22. Juli von 11 bis 22 Uhr auf den Beachvolleyballfeldern im Seezentrum Schlungenhof an. In dieser Zeit wird eine „House DJ Tanz Party“ stattfinden, zu der rund 600 Besucher erwartet werden. Der Eintritt für diese Veranstaltung beträgt 45 Euro inklusive einen Busshuttle von Nürnberg an den Altmühlsee. Rund 300 Karten sind für Besucher zu einem Preis von 35 Euro reserviert, die direkt selbst an den See anreisen möchten. Es werden in der House-Szene sehr bekannte DJ´s aus ganz Deutschland für die musikalische Unterhaltung der Gäste sorgen.

Dem Organisationsteam um Daniel Burmann und Evi Kraft ist es auch dieses Jahr wieder gelungen ein buntes und abwechslungsreiches Programm anzubieten, dass alle Alters- und Interessengruppen anspricht und wieder viele Besucher an den Altmühlsee locken wird.

(KH)

3 Kommentare

  1. This message is for Sigrid Fucker, if you corresponded with me back in the 80’s, please send me an email at my address. I recently came across a photograph which was taken on your 30th birthday, please tell me who was in the picture with you, and who was holding the gift. I eagerly await your reply. sheralp@hotmail.com

  2. Ich wünsche allen Veranstaltern einen wunderschönen Sommer, gut besuchte Veranstaltungen und viel Erfolg!
    Bei Krafts im KraftWerk ist es urgemütlich. Die „Sauren Zipfel“ sind empfehlenswert!!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.