Anrufe von falschen Polizeibeamten im Raum Weißenburg

Weißenburg – Am gestrigen Donnerstag, im Laufe des Nachmittags, gingen bei der Polizeiinspektion Weißenburg mehrere Anrufe von i.d.R. älteren Mitbürgern ein. Sie gaben an, dass Sie einen Anruf von einem angeblichen Polizeibeamten erhielten. Dieser gab an, dass die Polizei Einbrecher festgenommen hätte. Bei diesen Einbrechern wurde dann ein Zettel aufgefunden, auf dem die Anschrift der Betreffenden vermerkt sei. Es sei auch der Zusatz dabei gestanden, dass dort, bei den Angerufenen, Geld und Gold zu holen sei. Die Anrufer versuchten die Leute weiter nach aufbewahrten Geld und Gold auszufragen.

Die meisten Anrufer reagierten sehr souverän, legten einfach auf und verständigten sofort die Polizeiinspektion Weißenburg. Ein Schaden entstand bei den bekannten Fällen bis dato nicht.

Diese Täuschungsanrufe werden von der Polizei als versuchte Straftaten behandelt, entsprechend erfasst und zusammengeführt, um Ermittlungsansätze zu gewinnen.

Die Polizeiinspektion Weißenburg möchte dies zum Anlass nehmen und nochmals darauf hinweisen, bei derart suspekten Anrufen einfach aufzulegen und sofort die örtliche Polizeidienststelle zu verständigen, problemlos auch über Notruf 110. Auch möchte die Polizeiinspektion Weißenburg nochmals darauf hinweisen, dass die auf dem Display des Telefons angezeigte Nummer nicht die sein muss, die vom Anrufer stammt. Die angezeigten Nummern sind ebenfalls manipulierbar. Lassen sie ein gesundes Misstrauen walten und verständigen sie im Zweifelsfall immer Ihre örtliche Polizeiinspektion.

Das in diesem Zusammenhang Unbekannte nie in die eigene Wohnung gelassen werden dürfen, versteht sich von selbst.

Quelle: PI Weißenburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.