Bahnverkehr durch Unwetter beeinträchtigt

Treuchtlingen – Am Dienstag, 29.06.2021, gegen 20.00 Uhr, wurden durch einen aufziehenden Sturm im Bereich Möhren mehrere Blechteile auf die Gleisanlage der Bahnstrecke Treuchtlingen – Donauwörth geweht, wodurch der Bahnverkehr bis zur Beseitigung durch die Feuerwehr für ca. 2 Stunden beeinträchtigt war.

Auf einem Grundstück neben der Bahn waren Holzstapel mit einer Blechkonstruktion abgedeckt, die durch den Wind hochgeschleudert und auf die Bahnanlage geweht wurden. Die Feuerwehr Treuchtlingen war mit 16 Einsatzkräften vor Ort und beseitigte die Hindernisse auf der Bahnstrecke. Der Notfallmanager der Bahn war vor Ort und gab den Bahnverkehr wieder frei, da an den Gleisanlagen offensichtlich kein Schaden entstanden war.

Außer diesem Einsatz kam es durch die Gewitter im Dienstbereich der PI Treuchtlingen zu drei weiteren Einsätzen.

Auf der B 2 im Bereich Dietfurt fiel gegen 17.45 Uhr ein größerer Baum auf die Bundesstraße 2 und musste durch die Feuerwehr beseitigt werden.

In der Hochgerichtstraße ragte ein kleinerer Baum auf die Fahrbahn, hier waren am Abend keine weiteren Maßnahmen notwendig, es erging eine Meldung an den Bauhof der Stadt Treuchtlingen.

In Langenaltheim wurden gegen 17.55 Uhr Baustellenampeln auf der Staatsstraße 2217 umgeweht, der Verkehr konnte jedoch in diesem Bereich gefahrlos vorbeigeführt werden.

Bei allen Einsätzen kam es zu keinen Personen- oder größeren Sachschäden.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.