Computerdaten ausgespäht

Gunzenhausen – Der Computer eines 41-Jährigen wurde am Montag ausgespäht. Als er an seinem Computer arbeitete, meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter eines Software-Herstellers telefonisch bei ihm und teilte mit, dass ein Sicherheitsrisiko bestehe und er dieses bereinigen würde.

In der Folgezeit führte der 41-Jährige die Anweisungen des Unbekannten aus und ließ ihn auf seinen Computer zugreifen. Der Unbekannte führte per Onlinebanking mehrere Abbuchungen durch und tätigte einige Bestellungen. Dem 41-Jährigen entstand dadurch ein Schaden von knapp 400 Euro. Er erstattete bei er Polizei in Gunzenhausen Anzeige wegen Betrug.

Quelle: PI Gunzenhausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.