Der Babyschlaf im ersten Lebensjahr – Freie Plätze für Online-Vortrag

Weißenburg – Für den Online-Vortrag „Babyschlaf im ersten Lebensjahr“ am 24. März 2021 gibt es noch freie Plätze. Während des Vortrages gibt die Familienkinderkrankenschwester Jessica Rosner den teilnehmenden Eltern interessante Informationen und Tipps zum Babyschlaf im ersten Lebensjahr weiter.


Auch beim Schlafen ist jedes Baby anders. Diese Erkenntnis erhalten junge Eltern sehr schnell, wenn Sie im Austausch mit anderen Eltern sind. So dauert es beispielsweise auch unterschiedlich lang, bis Babys einen Tag-Nacht-Rhythmus entwickeln. Das Einschlafen klappt bei manchen schnell, wiederum bei anderen Babys nur mit großen Hürden. Manche Babys sind wahre Murmeltiere, schlafen sehr viel und ermöglichen Eltern viele erholsame Phasen. Andere wiederum tun das oft zur Anstrengung der Eltern nicht.

In der ersten Lebenszeit findet sich ein Kind in die Welt ein, es muss seinen Rhythmus zwischen Hunger und Sattsein, Schlafen und Wachsein erst noch entwickeln.

Viele Eltern erleben die erste Zeit mit ihrem Kind nicht nur als eine beglückende, sondern auch als eine extrem anstrengende Zeit, nicht zuletzt auf Grund eines erholsamen Schlafes für Baby und Eltern.
Deshalb widmet sich diesem Thema die Familienkinderkrankenschwester Jessica Rosner bei einem Online-Vortrag am Mittwoch, den 24.03.2021 von 14.30 bis 16.00 Uhr. Die erfahrene Fachkraft gibt den teilnehmenden Eltern interessante Informationen zum Babyschlaf im ersten Lebensjahr weiter und erklärt hilfreiche Tipps und Möglichkeiten, damit das Thema „Schlafen“ bei den Kleinsten möglicherweise entspannter betrachtet werden kann.

Die Veranstalter dieses Angebots sind die Schwangerenberatungsstelle im Landratsamt sowie die KoKi-Netzwerk frühe Kindheit.

Interessierte Eltern können sich für die noch verfügbaren freien Plätze unter 09141 902-188 oder per Mail an koki.lra@landkreis-wug.de sowie über das Familienportal www.familie.altmuehlfranken.de anmelden. Der Zugangslink wird dann vorab per Mail zugesandt. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Quelle: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen – Claudia Wagner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.