Die zweite Picknicktasche der Landfrauen wurde beim Familienwanderabend des Bayrischen Bauernverbandes vorgestellt

Wald – Nachdem im vergangenem Jahr der Wanderabend des Bayrischen Bauernverbandes wegen Corona ausfallen musste, durften sich die Mitglieder mit ihren Familien beim 10. Wanderabend wieder die Wanderstiefel anschnallen.


Kreisbäuerin Helga Horrer (links) und die Landfrauen v. l. Anita Popp, Susanne Gagsteiger, Marianne Auernhammer, Irene Lindner und Inge Schuler stellten die neue Picknicktasche vor.
(Foto: Alfred Müller)

Nachdem Kreisbäuerin Helga Horrer vor der St. Martin und Ägidius Kirche die etwa hundert Teilnehmer begrüßte, stand eine Andacht mit Pfarrer Günter L. Niekel auf dem Programm. Der Geistliche ging auf die Schöpfungsgeschichte von damals ein und verglich sie mit dem Geschehen von heute. „Klimawandel, Hitze und Überschwemmumgen machen den Bauer sehr zu schaffen, denn, die Natur braucht uns nicht, aber der Mensch braucht die Natur“, so Pfarrer Niekel. Er unterstrich auch die Wichtigkeit der Landwirte mit dem Worten, „Bauernstand ernährt das ganze Land“.

Nach dem gemeinsamen Lied, „Geh aus mein Herz und suche Freud“ marschierte die Gruppe zum Altmühlsee am Ufer entlang, Richtung Streudorf. Vorbei ging es auch am Dorfladen und dem Reiterhof in Steinabühl, wo die Wanderer den Ausblick auf den gesamten Altmühlsee genießen konnte. Hier gab Marion Schwarz, Vorsitzende des Heimatvereines einen Vortrag über die Entstehung des Altmühlsees.

Wieder, nach einem 5 Kilometer langen Marsch, zurück im Gunzenhäuser Ortsteil wurden die hungrigen Wanderer mit allerlei Köstlichkeiten und Getränke im Gutshof der Familie von Falkenhausen versorgt, wo im Anschluss Tassilo Freiherr von Falkenhausen einen Einblick in ihre Familiengeschichte gab.

Nach rund drei Stunden, und der Vorstellung der zweiten Runde der Picknicktasche ging der gesellige Abend bei guter Unterhaltung bei relativ gutem Wetter zu Ende.

Picknicktasche geht in die zweite Runde

Nach dem ersten Termin der gut angenommenen Picknicktasche der Landfrauen geht es jetzt in die zweite Runde“, lies Kreisbäuerin Helga Horrer, anlässlich des Familienwanderabend wissen. Die „Rundum sorglos Tasche“, wie sie genannt wird ist gefüllt mit vielen regionalen Produkten wie z. B. Getränke, Brot und Gewürzen kostet 28,00 Euro und kann unter der Tel. Nr. 09141 / 8620 100 oder per Mail weissenburg@bayerischerbauernverband-de bestellt werden.

Infos über den Inhalt sind unter bbv-weißenburg-gunzenhausen einzusehen. Abholmöglichkeit der Taschen besteht am 4. September 2021 von 10.00 bis 12.00 Uhr bei den Familien Rottenberger in Pfofeld oder Hüttinger in Suffersheim.

Quelle und Bilder: Alfred Müller

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.