Eisbahn

Gunzenhausen ist „Heiß auf Eis“

Gunzenhausen – Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wird auf dem Marktplatz in

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz präsentierte mit seinem Organisationsteam die Planungen für die Eisbahn 2015

Gunzenhausen auch dieses Jahr wieder vom 20. November 2015 bis 6. Januar 2016 eine Eisbahn betrieben werden. Das Projekt Eisbahn erzielte eine große Resonanz im vergangenen Jahr wie Bürgermeister Karl-Heinz Fitz berichtete und brachte der Stadt durch die große Medienpräsenz viel Aufmerksamkeit weit über die Region hinaus. Dieser Werbeeffekt ist für Gunzenhausen immens wichtig und darf nicht aufgegeben werden. Nachdem sich der zuständige Ausschuss im Stadtrat bereits zum Jahresanfang für den Betrieb der Eisbahn in diesem Jahr ausgesprochen hat konnten die zuständigen Organisatoren bereits frühzeitig mit der Planung beginnen. Es wurde dabei auch versucht die Schwachpunkte der ersten Veranstaltung zu beheben und das Angebot zu verbessern. Auch dieses Jahr wurden bereits im Vorfeld die Anwohner in die Planungen mit einbezogen und informiert. Es zeigte sich dabei, dass die anfänglichen Bedenken nicht mehr vorhanden sind und die Eisbahn durchwegs positive Resonanzen erhält.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz berichtete von der großen Vorfreude auf die Bahn von der ihm die Kinder bei Besuchen von Schulklassen im Rathaus berichteten. Sie stellten immer wieder die Frage ob es auch dieses Jahr wieder eine Eisbahn gibt. Ein kleiner Junge hat ihn bereits nach Beendigung der Eisbahn im vergangenen Jahr schriftlich um eine Wiederholung dieses Events gebeten berichtete er. Nachdem er ihm dies zusicherte und gebeten hatte sich im Oktober nochmals zu melden hat er dies auch gemacht. Dafür hat Bürgermeister Fitz ihn zur Eröffnung der Eisbahn persönlich eingeladen. Diese Reaktionen der Schulen und Kinder und der Betrieb der Eisbahn im vergangenen Jahr mit den kostenlosen Eislaufmöglichkeiten für Schulklassen zeigt ihm, dass es eine richtige Entscheidung war das Angebot in den Wintermonaten für die Kinder und Jugendlichen mit der Eisbahn zu erweitern. Allein dafür setzt er gerne den notwendigen Finanzierungsbetrag von rund 20.000 Euro ein betonte Karl-Heinz Fitz. Sein besonderer Dank galt dabei den bisher 34 Sponsoren die sich mit Werbung und anderen finanziellen Leistungen am Betrieb der Eisbahn beteiligten. Es können gerne noch weitere Sponsoren Werbeflächen bei Andreas Zuber im Rathaus buchen oder die Eisbahn für Firmenveranstaltungen anmieten.

Für dieses Jahr wird mit Kosten in Höhe von rund 100.000 Euro gerechnet. Diese werden durch die Eintrittsgelder zur Hälfte abgedeckt. Das diese Einschätzung realistisch ist zeigt das Ergebnis vom vergangenen Jahr, bei dem die 6.500 zahlenden Gäste der Eisbahn 50.000 Euro an Eintrittsgelder und Ausleihgebühren für Schlittschuhe bezahlt hätten. Der restliche Betrag wird durch Bandenwerbungen und Sponsorengelder wieder soweit aufgebracht werden können das für die Stadt ein Zuschussbetrag von rund 20.000 Euro verbleibt.

Die Organisatoren Markus Jocher und Andreas Zuber berichteten das der Eingangsbereich dieses Jahr auf der gegenüberliegenden Seite in Richtung Rathaus aufgebaut und dabei ein überdachter Umkleidebereich mit Regalen zum Abstellen der Taschen und Schuhe mit angebaut wird. Auch wird der Cateringbereich sich etwas verändert und ansprechender darstellen. Er wird zur Eisdiele hin geöffnet werden, da sich der Pächter bereit erklärt hat sich mit, an die Temperaturen angepassten Angebote, an dem Betrieb der Eisbahn zu beteiligen. Weiterhin ist es der Stadt gelungen die Hütte der Fischbraterei Kuhn zu erwerben und dort bei der Eisbahn eine Grillstation und den Getränkestand von Harry Gießbeck zu integrieren. Weiterhin wird auch wieder das Angebot mit den Kartoffelgerichten vorhanden sein. Die Bühne für die musikalischen Auftritte wird dieses Jahr nicht mehr ebenerdig stehen, sondern auf einem Podest über den Kühlrohren der Bahn und wird mit einem Pavillon überdacht. Der Bauhof wird sich nicht nur um den Aufbau mit den beteiligten Firmen kümmern sondern der Eisbahn auch mit Weihnachtsbäumen ein weihnachtliches Ambiente geben.

Robert Stempfel

Aber nicht nur die Planungen für den Betrieb der Bahn laufen auf vollen Touren. So wird bereits am kommenden Mittwoch mit dem Unterbau der Bahn begonnen und auch für die verschiedenen Programmpunkte laufen die Telefondrähte schon heiß. Neben der Eröffnungsveranstaltung am 20. November um 16 Uhr durch Bürgermeister Karl-Heinz Fitz steht auch bereits jetzt schon die alkoholfreie Tanzdisco „Tanzklar“ am 27. November von Stadtjugendpfleger Hilmar Zilcher und die erstmals durchgeführte Eisolympiade des Kreisverbandes Weißenburg-Gunzenhausen der Jungen Union am 4. Dezember als feste Programmpunkte fest. Bei der Eisolympiade können Teams mit 5 Personen zwischen 0 und 35 Jahren in verschiedenen lustigen Disziplinen auf der Eisbahn rund ums Eislaufen teilnehmen berichtete Manuel Blenk von der Jungen Union. Interessenten können sich noch bei der Jungen Union und der Stadtverwaltung melden. Geplant ist auch eine Wiederholung der Röhnradshow des vergangenen Jahres und ein Showtraining des neu gegründeten Eishockeyclubs Gunzenhausen sowie die Möglichkeit des Senioreneislaufens für ältere Bürgerinnen und Bürger.

Der Kartenvorverkauf wird am kommenden Montag beim Modehaus Steingass und Sport Heinrich beginnen und bis zum 20.11.2015 laufen. Die Tageskarte kostet für Kinder und Jugendliche 2 Euro und im Vorverkauf 1,50 Euro. Für Erwachsene ist sie für 4,50 bzw. 4 Euro erhältlich. Eine personalisierte Dauerkarte für alle 50 Veranstaltungstage ist für 45 Euro (Erwachsene) und 20 Euro (Kinder und Jugendliche) erhältlich. Die Familienkarte ist für 7,50 Euro zu beziehen. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Natürlich besteht auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit für Schulklassen sich in den Vormittagsstunden zum kostenfreien Besuch der Eisbahn bei der Stadt anzumelden. Schlittschuhe können direkt an der Eisbahn zum Preis von 4 Euro (Pfand 10 Euro) ausgeliehen werden.

Weiter Informationen und das aktuelle Wochenprogramm kann man im Internet unter www.eisbahn.gunzenhausen.de erfahren.

(KH)

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.