Fahranfänger „schrottet“ Sportwagen – 100.000 Euro Schaden

Treuchtlingen – Am Montag, 15.06.2020, gegen 20.55 Uhr, befuhr ein 20-Jähriger mit seinem neuwertigen Sportwagen die Hahnenkammstraße in Richtung Patrichsiedlung.

Kurz vor Verlassen des Ortsbereiches beschleunigte er seinen Pkw etwas zu stark. Hierdurch konnte er sein Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn nicht unter Kontrolle halten und kam ins Schleudern. In der Folge stieß er mit der hinteren rechten Fahrzeugseite gegen einen dort aufgestellten Fahnenmasten und mit dem Rad gegen den Bordstein. Bei der folgenden Drehung riss die hintere Achse des Fahrzeuges heraus.

Der Unfallverursacher entstieg dem total beschädigten Fahrzeug glücklicherweise unverletzt. An seinem Sportwagen entstand ein Schaden von ca. 100.000 Euro. Zusätzlich entstand am touchierten Fahnenmasten ein Schaden von etwa 1.000 Euro.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.