In Muhr am See wurde mit Abstandsregeln das ganze Wochenende gefeiert

Muhr am SeeAufgrund der bestehenden coronabedingten Verhaltensregelungen können dieses Jahr in der gesamten Region keine traditionellen Kirchweihfeste stattfinden. Es mussten daher auch für die beiden Kirchweihwochenenden in Muhr am See alle geplanten Veranstaltungen bis auf die Festgottesdienste abgesagt werden. Die Gastwirtsfamilie Haschke vom Gasthaus „Zur Eisenbahn“ in Muhr am See hat sich daher einen kleinen Ausgleich für ihre Muhrer MitbürgerInnen einfallen lassen.

Die Wolframs-Eschenbacher Wirtshaussänger eröffneten das Biergartenwochenende in Muhr am See

Am geplanten Kirchweihwochenende im Juli luden sie von Donnerstag bis Montag zu einem großen Biergartenwochenende in ihr Gasthaus ein. Nach der traditionellen Schlachtschüssel am Donnerstag mit Musik von Zambo begannen am Freitag die Grillabende. Bei Haxe, Hähnchen, T-Bone-Steaks und gegrillten Makrelen unterhielten die beliebten „Wolframs-Eschenbacher Wirtshaussänger“ die Gäste. Am Samstag gab es als Besonderheit Spareribs im Angebot und Musik von „Miss Music“ Anita Fröhlich. Am Sonntag lud die Gastwirtsfamilie zum Sonntagsbraten mit Sauerbraten, Kalbsbraten, Rehbraten und gefüllten Wildscheinschnitzeln aus der heimischen Jagd und ab 18 Uhr sorgten „Altmühlsee-Unplugged“ trotz des schlechten Wetters für die musikalische Unterhaltung. Das besondere Wochenende klingt am Montag ab 10.30 Uhr mit einem Frühschoppen bei sauren Zipfeln und der Musik von Zambo aus.

Auch für die Kinder konnte kurzfristig die Schaustellerfamilie Meisel aus Gunzenhausen mit ihrem Entenangeln und einem Stand mit Süßigkeiten und gebrannten Mandeln gewonnen werden. Für die Schausteller war es einer der ersten richtige Standplätze in diesem Jahr und sie waren der Gemeinde Muhr und der Familie Haschke für diese Möglichkeit sehr dankbar.

Die Gemeinde Muhr am See hat die Bahnhofsstraße im Bereich der Gastwirtschaft vollständig für den Verkehr gesperrt. Aus Rücksicht auf die Anwohner endete der Biergartenbetrieb um 23 Uhr. Die Familie Haschke bat alle Gäste aufgrund des eingeschränkten Platzangebots in Corona – Zeiten ihre Plätze zu reservieren und die Abstands- und Maskenpflicht einzuhalten. Es waren bereits kurz nach Bekanntgabe des Veranstaltungstermins fast alle Plätze im erweiterten Biergarten der Familie Haschke für das ganze Wochenende reserviert und die Gäste hielten sich sehr gut an die Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Gastwirtsfamilie Haschke wurde mit dem großen Zuspruch der Bevölkerung und der Gäste für ihren Mut zu diesem besonderen Wochenende belohnt und war mit dem Gesamtverlauf der Veranstaltung sehr zufrieden.

Weitere Bilder von der Eröffnung des Biergartenwochenendes finden Sie auf unserer Facebookseite altmuehlfranken.online.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.