Jugendliche aus Gunzenhausen beteiligten sich an der Aktion „Unsere saubere Stadt“

Gunzenhausen – Das Team der Jugendarbeit der Diakonie Weißenburg-Gunzenhausen sorgte zusammen mit einigen Jugendlichen für Ordnung im Garten des hiesigen Jugendzentrums. Anschließend ging es im Rahmen der Aktion „Unsere saubere Stadt“ noch weiter zu den Altmühlauen. Bei „Unsere saubere Stadt“ können sich unter der Überschrift „Rama demmer“ Vereine, Schulen, Firmen, Organisationen und Privatpersonen um ein sauberes Stadtbild verdient machen. Zudem ist die Aktion eingebunden in den Frühjahrsputz 2019 in Altmühlfranken.

Bildnachweis: Jugendsozialarbeit Thomas Pfaffinger

Ausgestattet mit Handschuhen und Müllsäcken sammelten die jungen Menschen zusammen mit den Sozialpädagogen Joana Sämann, Katharina Meister-Guckenberger und Thomas Pfaffinger reichlich Kippen, Plastiktüten und andere Hinterlassenschaften ein. Selbst im Garten des Jugendzentrums fand sich hiervon eine Menge. Für die beteiligten Jugendlichen war es eine nachhaltige Erfahrung, diese Abfälle selbst zu entsorgen und für ein sauberes Erscheinungsbild des Grundstücks Sorge zu tragen.

Die Jungen und Mädchen waren zunehmend sichtlich schockiert, letztlich auch genervt, wie sorglos manche Menschen mit ihrem Müll und somit unserer Umwelt umgehen. Insbesondere an der Fußgängerbrücke bei den Altmühlauen fanden die Jugendlichen eine Menge Abfall. Hieraus entwickelte sich sogleich die Idee, dass eine mögliche Lösung sein könnte, hier weitere Mülleimer aufzustellen. Dieser Vorschlag wurde im Anschluss per E-Mail an die Stadt Gunzenhausen weitergegeben. Bleibt letztlich zu hoffen, dass sich dann genügend vernünftige Menschen finden, die ihren Müll dann entsprechend in den Behältern entsorgen.

Nach getaner – teils schweißtreibender – Arbeit gab es für alle fleißigen Helfer noch ein Eis im Jugendzentrum.

Quelle und Bild: Diakonie Weißenburg-Gunzenhausen – Jugendsozialarbeit – Thomas Pfaffinger

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.