Nach Belehrung über Infektionsschutzgesetz vier Polizeibeamte beleidigt

Treuchtlingen – Am Mittwoch, 31.03.2021, in den späten Abendstunden, wollte eine Streifenbesatzung in der Bahnhofstraße einen 41 Jahre alten Treuchtlinger über die bestehende Ausgangsbeschränkung nach dem Infektionsschutzgesetz belehren.

Dieser zeigte sich jedoch sofort uneinsichtig und aggressiv, weshalb eine zweite Streife zur Unterstützung hinzugezogen wurde, was den Mann aber nicht sonderlich beeindruckte. Unaufhörlich beleidigte er die eingesetzten Beamten /-in mit unflätigen Ausdrücken.

Erst nachdem dem Beschuldigten die Anwendung unmittelbaren Zwanges zur Durchsetzung des ausgesprochenen Platzverweises angedroht wurde, kam er der Anordnung widerwillig nach und ging nach Hause.

Gegen den 41-jährigen, der keinen triftigen Grund für den Aufenthalt außerhalb seiner Wohnung nennen konnte, wurde Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz erstattet, zudem wurden strafrechtliche Ermittlungen wegen Beleidigung der eingesetzten Polizeibeamten eingeleitet.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.