Quarantäne für Q12 am Weißenburger Gymnasium aufgehoben

Weißenburg – Die Q 12 des Weißenburger Werner-von-Siemens Gymnasiums ist aufgrund eines Verdachtsfalles auf eine Corona-Infektion vom Gesundheitsamt vorsorglich in Quarantäne geschickt worden. Die endgültigen Testergebnisse der Verdachtsperson sind nun da und sind negativ ausgefallen. Somit kann die Quarantäne für die Q 12 wieder aufgehoben werden.


Weiter befindet sich eine Klasse der Mittelschule in Weißenburg, der Senefelder-Realschule in Treuchtlingen sowie eine komplette sechste Klasse des Werner-von-Siemens Gymnasiums sowie der Lateinteil einer weiteren sechsten Klasse in Quarantäne. Ein kleiner Teil der Q 12 des Simon-Marius-Gymnasiums in Gunzenhausen musste auch in Quarantäne geschickt werden. Ebenfalls betroffen ist der Kindergarten in Raitenbuch. Dort befinden sich 20 Kinder sowie drei Erzieherinnen in Quarantäne.

„Die Neuinfektionen in unserem Landkreis steigen erneut an. Wir appellieren an die Bevölkerung sich zu jeder Zeit an die Kontaktbeschränkung zu halten und die geltenden Hygieneregeln zu beachten“, so Landrat Manuel Westphal.

Seit Beginn der Pandemie gab es 958 bestätigte Covid-19-Infektionen im Landkreis. Am 20.11.2020 lag der Landkreis bei einer 7-Tages-Inzidenz von 108,7 (Stand 20.11.2020 13.00 Uhr nach Angaben des RKI).

Quelle: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen – Claudia Wagner

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.