Seniorenbeirat initiiert Bündnis mit dem „Hand in Hand gegen Altersarmut e.V.“

Gunzenhausen – Der Seniorenbeirat will mit dieser Initiative ältere Menschen ermutigen, sich bei den Mitwirkenden zu melden und Hilfen anzunehmen.


Wir wissen um die Wirkung der Kontaktbeschränkungen in der derzeit herrschenden Corona-Zeit. Diese geht einher mit der eintretenden Vereinsamung, da beispielsweise die persönlichen Kontakte mit guten Bekannten oder mehreren Familienangehörigen nicht mehr möglich sind.

Wir wollen mit unserer Initiative die gesellschaftliche Teilhabe von älteren Menschen, die mit wenig Geld über die Runden kommen müssen oder sonstige Unterstützung bedürfen, verbessern.

Die katholische und evangelischen Pfarrgemeinden in Gunzenhausen und seinen Ortteilen sowie die Landeskirchliche Gemeinschaft beteiligen sich. Sie nutzen beispielsweise die Online-Gottesdienste zur Bekanntgabe und legen Handzettel aus.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Hand in Hand gegen Altersarmut e.V.“ beraten wir und der gemeinnützige Verein. Dieser hilft bei der Versorgung mit „Essen auf Räder“, erfüllt Herzenswünsche wie Anschaffungen, beispielsweise von Medikamenten, Brillen, Reparaturen, Nachzahlungen oder Kleidungen.

Voraussetzung ist der Nachweis der Bedürftigkeit. Diese und die Hilfen sind im Einzelfall mit Frau Pachur von der Seniorenbetreuung der Caritas unter der Rufnummer 09831/8 836151 in der Zeit von dienstags und freitags ab 9 Uhr bis 12:30 Uhr telefonisch zu besprechen.

Der Ortsverband der Jungen Union Gunzenhausen übernimmt Einkäufe und Besorgungen nach frühzeitiger Voranmeldung. Anmeldung über die Handynummer 0157/58284677 oder per Email an die info@ju-gunzenhausen.de.

Die Nachbarschaftshilfe in Gunzenhausen steht ebenfalls zur Verfügung. Die Mitglieder sind für sie da
und unterstützen im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Sie packen an, wenn Hilfe benötigt wird, so dass es allen Menschen, die Hilfe benötigen gelingt, die Herausforderungen zu meistern. In diesen schwierigen Pandemie-Zeiten ist die Telefonnummer 09831 5749666 von 6 Uhr bis 18 Uhr sieben Tage die Woche besetzt.

Unsere Ansprechpartner im Seniorenbeirat Erna Hohenstein und Franz Graf sind vertrauenswürdig und hören Ihnen gerne zu. Nutzen Sie wie viele ältere Menschen unsere Einladung zum vertraulichen Gespräch. Ungenannt rufen sie uns an. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Wir wollen Ihnen ein beständiges und zufriedenes Leben ermöglichen.

Erna Hohenstein (09831 3281) und Franz Graf (09831 8147)

Email: seniorenbeirat-gunzenhausen@mnet-mail.de

Quelle: Seniorenbeirat Gunzenhausen – Thomas Thill

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.