Serie von Sachbeschädigungen konnten geklärt werden

Weißenburg – Anfang Oktober bis Anfang Dezember letzten Jahres wurden in Weißenburg insbesondere an den Jugendtreffpunkten im Schulzentrum und im Umfeld sowie im Parkhaus in der Schulstraße und in der näheren Umgebung u.a. Mülleimer und Mülltonnen durch Brandlegung beschädigt.

In insgesamt acht Fällen ermittelte hier sehr intensiv die PI Weißenburg.

Durch diese Sachbeschädigungen an den Mülleimer wurde teilweise auch Anbauten von Wohnhäusern beschädigt. Auch wurden die Sonnensegel, wie bereits berichtet, am Spielplatz Schießgrabenmauer, in diesem Zeitraum mutwillig beschädigt. Die zunächst unbekannten Täter benutzten zur Brandlegung Brandbeschleuniger, so dass bei Beginn der Ermittlungen schon von einem bewussten Handeln und somit von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden konnte.

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen gelang es der Ermittlungsgruppe der PI Weißenburg insgesamt neun Täter zu ermitteln, die in unterschiedlichen Gruppenbildungen hier in der Stadt ihr Unwesen trieben. Teilweise musste die Feuerwehr Weißenburg zu den Vorfällen ausrücken. Der entstandene Gesamtschaden belief sich auf mindestens 9.000,- EUR. Nach Abschluss der Ermittlungen entscheidet nun die Staatsanwaltschaft Ansbach, wie die 14-17jährigen Täter hier zur Verantwortung gezogen werden.

Quelle: PI Weißenburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.