Sommer -Abschied!

Gunzenhausen – Die Malerin und Schriftstellerin Christa Milke aus Gunzenhausen hat uns ihre Gedanken zum Sommerabschied zugesandt.

Papierstern (Foto Christa Milke)

In Gedanken schleppe ich den Sommer überall mit. Ich erahne er verbleicht Stück für Stück.

Die letzte Epoche will ich elementarisch genießen, erleben und sei diese klein in Erinnerung. Seine Sommeraura schafft es nicht mehr, sich in vollen Zügen zu zeigen, sich jung preiszugeben. Mit der letzten Blütenpracht verabschiedet er sich winkend in seiner Höflichkeit.

Seine letzten Ausläufer binde ich zu einem Erinnerungskranz, die meine romantische Ader beküssen wird. Sein Entfernen zeigt sich mit einem kühlen Windstoß auf meiner Stirn. In seinen letzten Fährten sehe ich den Sommer wehmütig nach.

Er ist endgültig entflohen. Dazu reißt er sein grünes Naturkleid fetzenartig von sich. Mich übergießt ein rot, gelb, brauner Blätterfluss. Schwebend mit ausgebreiteten Armen tanze ich unter den fallenden Blättern hoffnungsvoll in Vorfreude auf die Zukunft, da der Sommer wie alljährlich mit romantischem Flair paradiesisch das Feld überstrahlt.

Quelle: Christa Milke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.