Sparkasse Gunzenhausen auch 2019 mit erfolgreicher Bilanz im Kundengeschäft – gutes Wachstum, aber die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) belastete auch in 2019 das Ergebnis

Gunzenhausen – Die Sparkasse Gunzenhausen wuchs auch in 2019 im Kundengeschäft und konnte das Kreditvolumen – trotz hoher Tilgungen (75 Mio. Euro) – um 3,4 % auf nunmehr 533 Mio. Euro steigern.
Die Kundeneinlagen entwickelten sich um 5,8 % auf nunmehr 607 Mio. Euro.
In Summe (bilanzielles und außerbilanzielles Kundengeschäft, z. B. einschließlich Wertpapiergeschäft) stieg das betreute Kundenvolumen um beachtliche 8,8 % auf inzwischen 1.565 Mio. Euro an.

Bildnachweis Sparkasse Gunzenhausen

Die EZB-Negativzinspolitik belastete – wie in den Vorjahren bereits – auch 2019 den Zinsüberschuss der Sparkasse. Ursache war das Zinsniveau, das sich nochmals durch die Markteingriffe der Europäischen Zentralbank absenkte.

Im Vergleich zu 2015 bedeutet dies einen für 2019 inzwischen um 2 Mio. Euro niedrigeren Zinsüberschuss. Dieser ist die Hauptertragsquelle und Deckungsbasis für Sach- und Personalkosten einer regionalen Sparkasse.

Dies hat zur Folge, dass trotz des guten Wachstums (Bilanzsumme in 2019 um 8,3 % gewachsen) der wirtschaftliche Erfolg / Ertrag durch die immer niedrigeren Zinsen sich dennoch deutlich vermindert hat.

Trotz dieser anhaltenden Negativzinssituation ist die Sparkasse bemüht, den Sparer auch weiterhin vor der Weitergabe von Negativzinsen möglichst zu bewahren. Bei sehr hohen Anlagesummen wird versucht, mit Freibeträgen und alternativen Anlagekonzepten eine andere passende Lösung zu finden.

Megatrends für die Sparkasse und ihre Kunden

Die Sparkasse und ihre Kunden sehen sich machtvollen Trends gegenüber, die ihr Umfeld verändern. Die Welt wandelt sich gravierend, schnell und inzwischen persönlich spürbar für alle. Es kommt immer mehr darauf an, gemeinsam zu handeln und Lösungen zu finden, um möglichst den Herausforderungen der Zukunft gewachsen zu sein.

1. Null- bis Negativzinsen: In einer Welt ohne Zinsen funktionieren etablierte Mechanismen im Umgang mit Finanzen nicht mehr. Das wird im Ergebnis der Sparkasse ebenso wie an der Vermögensentwicklung der Sparer sichtbar.

2. Digitalisierung: Die rapide zunehmende digitale Transformation verändert die Arbeitsprozesse der Sparkasse genauso wie die Ansprüche und das Verhalten der Kunden. Das erleben wir an der wachsenden Zahl unserer Kunden, die gerne online-banking nutzen und vieles bargeld- und kontaktlos erledigen möchten.

3. Nachhaltigkeit: Das Thema Nachhaltigkeit – und damit ökologisch, sozial und ökonomisch verantwortliches Handeln – ist mitten in der Gesellschaft angekommen. Die bisherigen Verhaltensmuster werden dadurch mehr und mehr auf den Prüfstand gestellt.

Ausblick 2020

Auch im ersten Quartal 2020 konnte die Sparkasse an das erfolgreiche Kundengeschäftsjahr 2019 lückenlos anschließen.

Leider hat sich die Situation aber inzwischen durch die Corona-Krise grundlegend geändert.

Die Sparkasse ist in dreierlei Hinsicht davon betroffen:

1. Als Wirtschaftsunternehmen selbst direkt vom Shutdown und den damit stark zurückgehenden Kundengeschäften während dieser Phase. Und anschließend von der Herausforderung, auch bei einer deutlich reduzierten Konsumstimmung an das vorhergehende Geschäftsniveau möglichst schnell wieder anzuknüpfen. Dabei gilt es natürlich auch im Interesse der Kunden und Mitarbeiter die
nötigen gesundheitlichen Sicherheitsmaßnahmen in der aktuellen Phase einzuhalten.

2. Als Kreditgeber, da wir das Schicksal unserer Kreditkunden teilen, d. h. in Rezessionsphasen sind wir direkt von Geschäftseinbrüchen und ggf. Insolvenzen mit betroffen.

3. Als Arbeitgeber müssen wir – wie auch andere Betriebe – im Interesse der Betriebssicherung und auch der Gesundheit aller Mitarbeiter und Kunden die nötigen Maßnahmen, wie Homeoffice, Arbeiten in wechselnden Wochenschichten, auf verschiedenen Standorten oder auch die Neuverteilung der Büroarbeitsplätze, bewältigen.

All dies ist uns dank unserer engagierten Mitarbeiter und dem Verständnis unserer Kunden gut gelungen. Dadurch sind wir auch in schwierigen Phasen ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner bei allen Fragen zu Finanzangelegenheiten.

1. Wir haben unverändert sehr schnelle Kredit Bearbeitungsprozesse und helfen unseren Kunden – neben der Vermittlung der staatlichen Förderprogramme – auch mit eigenen Lösungen, wie zum Beispiel Tilgungsaussetzungen.

2. Die Versorgung über unser Automatennetz funktioniert ohne Einschränkungen auch in der Krise problemlos weiter.

3. Das Kunden-Service-Center, welches wir personell aufgestockt haben, stand und steht rund um die Uhr für Service-Wünsche der Kunden telefonisch zur Verfügung, insbesondere auch für die problemlose Zahlungsverkehrsabwicklung.

4. Die Kundenberater und Spezialisten sind nach Terminvereinbarung auch weiterhin für persönliche Beratungen zu erreichen.

Wir sind sicher, dass wir die uns alle wohl noch länger beschäftigende Corona-Krise gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Kunden gut bewältigen werden.

Wir danken unseren Kunden für das Verständnis und verantwortungsvolle Handeln, insbesondere, wenn es um die Einhaltung getroffener Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Nasen-/Mundschutz geht und unseren engagierten Mitarbeitern für ihren Einsatz in dieser für alle schwierigen Zeit.

Dabei zeigt sich auch bei uns auf Kundenseite, dass Themen wie SB-Automaten, Kunden-Service-Center, elektronik-banking und bargeldlose Zahlungen mit Karteneinsatz / kontaktlosem Handyeinsatz weiter stark an Bedeutung gewonnen haben und sich als übliche Abwicklungswege für Serviceangelegenheiten etablieren.

Es freut uns, dass wir inzwischen unsere größeren Geschäftsstellen (Hauptstelle, Heidenheim, Merkendorf und Wolframs-Eschenbach) wieder für den allgemeinen Service-Kundenverkehr öffnen konnten. Auch persönliche Beratung nach Terminabsprache, um Wartezeiten und Warteschlangen zu vermeiden, können wir wieder anbieten. Die notwendigen logistischen und personellen Herausforderungen der Corona-Krise forderten uns in den vergangenen Wochen einiges ab und werden uns auch in den kommenden Monaten noch weiterhin stark beschäftigen.

Besonders in schwierigen Zeiten, waren und sind wir als verlässlicher und vertrauensvoller Partner für Sie da.

Wir wünschen unseren Kunden, dass sie die Corona-Krise gesundheitlich und wirtschaftlich gut gewältigen – bleiben Sie gesund!

Quelle und Bilder: Sparkasse Gunzenhausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.