Stadt Gunzenhausen wird als Fairtrade-Town ausgezeichnet

Gunzenhausen – Es ist geschafft! Der Fairtrade Deutschland e.V. hat die Stadt Gunzenhausen in den internationalen Kreis der Fairtrade-Towns aufgenommen. Dieses tolle Ergebnis ist Belohnung für die unermüdliche Arbeit der Gunzenhäuser Verwaltung sowie der Fairtrade-Steuerungsgruppe in den letzten anderthalb Jahren. Diese hatten sich maßgeblich seit Anfang 2021 nachhaltig für die konkrete Umsetzung der Fairtrade-Kriterien eingesetzt. Diese besagen u.a., dass sich das Engagement in der Kommune wiederspiegeln muss. Alleine in diesem Jahr machten diesbezüglich mehrere positive Beispiele in Gunzenhausen auf sich aufmerksam. So wurden im Frühjahr fair gehandelte Sportbälle durch den Lions Club an Gunzenhäuser Vereine übergeben. Außerdem wurde die Grundschule Süd als Fairtrade-School ausgezeichnet. Doch damit nicht genug: Auch der Einzelhandel bietet mittlerweile vielerorts fair gehandelte Produkte an.

„Wer sich für fairen Handel auf der Welt einsetzt, der übernimmt Verantwortung“, so Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. „Uns geht es um nachhaltige Konzepte und nicht um flüchtige Lippenbekenntnisse. Fair gehandelte Produkte garantieren faire Löhne. Was wir für uns selbst einfordern, sollten wir auch anderen garantieren, selbst wenn diese weit weg leben und für unsere Augen oft unsichtbar sind. Wir setzen uns dafür ein, dass die Arbeit dieser Menschen sichtbar wird.“

Die Zertifizierungsurkunde zur Fairtrade-Town wird am 11. Juli 2022 im Rahmen einer offiziellen Auszeichnungsveranstaltung durch den Fairtrade Deutschland e.V. an die Stadt Gunzenhausen überreicht. Die Auszeichnungsfeier findet um 18 Uhr in der Gunzenhäuser Stadthalle statt. Weitere Informationen erhalten Sie über die Wirtschaftsförderung der Stadt Gunzenhausen unter Tel. 09831/508 131 oder per E-Mail an wifoe@gunzenhausen.de.

Quelle: Stadt Gunzenhausen – Manuel Grosser

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.