Stadträtin Bianca Bauer fordert Disziplinarverfahren gegen Bürgermeister

Gunzenhausen – Zum Thema, Karl-Heinz Fitz hat sich impfen lassen, sind doch noch einige Unklarheiten aufgetreten und die Berichterstattung beruht zumeist auf Mutmaßungen. Bisher wurden dazu leider keinerlei Fakten präsentiert- lediglich die Ausführungen und Rechtfertigungen des Bürgermeisters in diversen Medien bedauert die Stadträtin und SPD-Ortsverbandsvorsitzende Bianca Bauer.

Bianca Bauer Stadträtin SPD (Pressebild_Bianca Bauer)

Es ist deshalb dringend notwendig, den Sachverhalt lückenlos aufzuklären. Es hilft uns nicht, wenn tagtäglich neue Leserbriefe und Kommentare mit unterschiedlichen Vorwürfen und Meinungen sowie Aussagen, welche nur auf Angaben unseres  Bürgermeisters beruhen, zu lesen sind stellte sie in eienr Pressemitteilung fest .

Bei einem Impfvorgang handelt es sich um medizinische Vorgänge, welche klaren Linien, Strukturen und Regeln unterliegen. Es gibt Dokumentationspflichten und gerade auch zu diesem Thema eine derzeit geltende bundesweite Impfverordnung, in welcher die Impfreihenfolge ganz klar geregelt ist.

Ob und in welchem Umfang sich ein Bürgermeister mit seinen Angestellten vorzeitig Zugang verschafft hat, muss daher dringend von externer Seite geklärt werden.

Aus meiner persönlichen Sicht sollte unser Bürgermeister deshalb, um jeglichen Verdacht aus dem Weg zu räumen, die Möglichkeit nutzen, gegen sich selbst ein Disziplinarverfahren einzuleiten fordert die SPD-Kommunalpolitikerin. Geregelt ist diese Vorgehensweise, aber auch Möglichkeit sich gegen falsche Behauptungen zu wehren,  im Bayerischen Disziplinargesetz, Artikel 20, Absatz 1.ff.

Das würde dazu führen, dass offizielle, sachliche Aufklärung von externer Seite durchgeführt wird.  Als untere Aufsichtsbehörde ist das Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen dafür zuständig. 

Ähnliches gilt auch für die geimpften Mitarbeiter des Rathauses. Auch hier muss gleichzeitig eine offizielle Ermittlung dazu gefordert werden da sich ja auch immer wieder die Frage stellt, wie viel Personen es ganz genau waren und ob es sich wirklich um Impfüberhänge gehandelt hat. 

Denunzianten und Besserwisser wird es mit einer offiziellen Recherche nicht geben. Wir brauchen um diesen Sachverhalt besser einschätzen zu können klare Fakten stellt sie abschließend fest.

Quelle: Bianca Bauer – SPD Stadträtin und Ortsverbandsvorsitzende

Ein Kommentar

  1. Auweia Frau Bauer
    Kann man noch tiefer sinken als Sie?
    NEIN
    Sie werden niemals gewählt, egal mit welchen Mitteln Sie das anstreben!
    Ihr Verhalten ist erbärmlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.