Teure Fahrstunden

Treuchtlingen – Am Sonntag, 25.10.2020, gegen 18.05 Uhr, wurde in der Gstadter Straße ein Pkw einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Der 49-jährige Fahrer aus Weißenburg teilte den verdutzten Kollegen beim Öffnen der Seitenscheibe mit, dass sie ihn jetzt erwischt hätten, da er keinen Führerschein besitzt.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die 50-jährige Fahrzeughalterin und Beifahrerin dem Fahrer Übungsstunden beim Fahren erteilte, da dieser sich kürzlich bei einer Fahrschule angemeldet hatte, um eine Fahrerlaubnis zu erwerben. Gegen beide wurden Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, beziehungsweise Ermächtigung als Halterin zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Aufgrund der zu erwartenden Strafen werden es wohl teure Fahrstunden, die die Fahrzeughalterin dem 50-jährigen Fahrer erteilte. Nach Beendigung der Kontrolle fuhr die „selbst ernannte Fahrlehrerin“ weiter und der „Fahrschüler“ nahm auf dem Beifahrersitz Platz.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.