Umfangreiches Testangebot bleibt bestehen

Gunzenhausen – Trotz der weitgehenden Lockerungen einschließlich dem Wegfall der Testpflicht in vielen Lebensbereichen bietet das MVZ Altmühlfranken weiterhin täglich kostenlose Schnelltests an.

Das MVZ Altmühlfranken bietet weiterhin täglich kostenlose Tests an.
(Foto: Klinikum Altmühlfranken)

Montag dieser Woche sind auf Beschluss des Ministerrates und aufgrund der niedrigen Inzidenz im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen viele der bisherigen Beschränkungen aufgehoben, in den meisten Bereichen ist die Testpflicht entfallen. So sind nun auch wieder die Innengastronomie und viele Sportstätten geöffnet. Bei einer Inzidenz von unter 50 besteht auch in diesen Bereichen keine Testpflicht mehr. Eine Testpflicht gilt aber weiterhin bei Ankunft in einem Hotel, auf einem Campingplatz und auch für viele Auslandsreisen. Um den Bürgerinnen und Bürgern hierfür die Möglichkeit kostenloser Tests anzubieten, hält das MVZ Altmühlfranken einen Teil seiner bisher acht Testzentren offen. In Weißenburg gibt es weiterhin täglich am Klinikum Altmühlfranken die Möglichkeit, sich testen zu lassen. In Gunzenhausen ist eine tägliche Testung im Haus des Gastes möglich. Daneben gibt es noch zu reduzierten Zeiten in Wald sowie in Ellingen ein Testangebot durch das MVZ Altmühlfranken.

Nähere Informationen zu den Öffnungszeiten sind unter www.testzentren-altmuehlfrankern.de zu erfahren. Dort ist es auch möglich, einen Termin zu buchen, wobei alle Testzentren auch ohne Termin aufgesucht werden können. „Wir freuen uns, allen unseren Bürgerinnen und Bürgern weiterhin ein hochwertiges, wohnortnahes und tägliches Testangebot zu machen“ betont Christoph Schneidewin, Geschäftsführer des MVZ Altmühlfranken. „Unser Team hat mit großem Engagement mittlerweile mehr als 30.000 Tests, viele auch für Kinder mit dem Lollytest, durchgeführt und ist hochmotiviert, auch weiter allen Menschen, die einen Test brauchen, diesen auch in Zukunft anzubieten.“ Das Testangebot ist weiter kostenlos und kann bei Bedarf täglich in Anspruch genommen werden.

Quelle und Bilder: Klinikum Altmühlfranken – Julia Kamann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.