Weiterbildungsportal der HSWT zur Biodiversität ist online

Triesdorf – Am Biomasseinstitut der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (HSWT) am Standort Triesdorf wurde seit März 2017 ein Online-Weiterbildungsportal zur Biodiversität entwickelt. Vor Kurzem konnte das Portal online gestellt werden und steht Interessierten nun zur Verfügung. „Mit der Onlineplattform schafft es die Hochschule, einen wertvollen und unmittelbaren Wissenstransfer zur Biodiversität zu ermöglichen“, betont der Stimmkreisabgeordnete für den Bayerischen Landtag Manuel Westphal.

Das neue Weiterbildungsportal „Raum für Vielfalt“ bietet für alle Interessengruppen, die sich für die Gestaltung der Landschaft interessieren, ausreichend Informationen und Anregungen. Landwirte und Umweltplaner sollen genauso von dem kostenlosen Tool profitieren wie Naturschützer.

In 15 interaktiven Modulen wird das Thema Biodiversität aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. So werden zum Beispiel Blühstreifen, Gewässerschutz, Regionalvermarktung oder auch Smart Farming als Modul angeboten. Der Nutzer bekommt dabei theoretische Informationen, was jeder Einzelne für den Erhalt und die Förderung der vielfältigen Kulturlandschaften tun kann. Die Module beinhalten dabei immer eine fachliche Einführung in das jeweilige Thema, Informationen in Bezug auf Biodiversität sowie aktuelle Projekte aus der Praxis. Am Ende jeder Lerneinheit wird der Lernerfolg mittels eines Selbsttests überprüft.

„Was mir besonders gut gefällt: Der Praxisbezug kommt nicht zu kurz. Anhand eines fiktiven Betriebs werden Landwirte bei der Planung biodiversitätsfördernder Maßnahmen unterstützt“, ergänzt der Abgeordnete.

Mit dem Portal soll der Diskus von sich oft gegensätzlich gegenüberstehenden Parteien durch gezielte Information fruchtbarer gemacht werden. Spannungen zwischen Naturschützer und Naturnutzer, die sich in den vergangenen Monaten aufgebaut haben, sollen abgebaut werden. Durch ein besseres Verständnis der Belange des anderen sollen Lösungen entstehen, die stabilisierend wirken und mittelfristig eine nachhaltige und zugleich ökonomische Bewirtschaftung ermöglichen.

„Der Freistaat Bayern und der Europäische Sozialfonds haben das Projekt finanziell unterstützt, die virtuelle Hochschule Bayern fungierte als Projektträger“, betont Westphal.

Quelle und Bild: Manuel Westphal MdL (CSU)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.