Wettbewerb

Ausschreibung zum 2. Jugendliteratur- Preis Altmühlfranken

Gunzenhausen – Der 1. Jugendliteraturpreis Altmühlfranken hat eindrucksvoll gezeigt, dass die Jugendlichen

(von links) Dr. Johann Schrenk und Fotograf Mario Baessler zeigen den neuen Bildband

unserer Region sich für Literatur begeistern lassen. Die über 70 eingesandten Kurzgeschichten, die nun auch als Buch in gesammelter Form vorliegen, haben uns davon überzeugt, einen neuen Anlauf zu starten.

Interessieren Jugendliche sich für Poesie? Werden Gedichte in der jungen Generation überhaupt noch gelesen? Spielt die Lyrik heutzutage noch eine Rolle dabei, Probleme zu benennen, Gefühle zu umschreiben oder außen hin Stellung zu beziehen?  Diese Fragen geben wir wieder an Euch weiter.

Wir wollen junge Menschen zwischen 10 und 20 Jahren dazu ermuntern, ein Gedicht zu schreiben, wobei wir weder das Thema noch die Form vorgeben wollen. Egal, ob Ihr Eure Gefühle gerne in einem romantisch anmutenden Gedicht zu Papier bringen möchtet, ob Ihr einen aktuellen Text für einen engagierten Poetry Slam verfassen wollt, oder ob Ihr gerne mit der Sprache experimentieren möchtet: schreibt, was Euch so bewegt, dass es auch andere bewegen soll, macht andere nachdenklich mit dem, worüber Ihr Euch Gedanken macht – und entdeckt dabei auch neue Formen, die bisher „noch nicht die Runde gedreht“ haben.

Wir hoffen, dass wir mit unserem 2.Jugendliteraturpreis Altmühlfranken wieder bei möglichst vielen Jugendlichen eine Leidenschaft für das Schreiben wecken können. Wir glauben fest daran, dass Sprache eine wichtige Stütze ist, um sich in der Welt zurechtzufinden, sie zu verstehen und zu verarbeiten. Ganz egal, ob man sich später einmal beruflich mit Literatur beschäftigen möchte, oder nicht.

Zu gewinnen gibt es:

1.000 € für den ersten Platz, 500 € für den zweiten Platz und 250 € für den dritten Platz. Die Texte aller eingereichten Gedichte werden dann wieder in Buchform veröffentlicht.

Der Jury werden je zwei Lehrkräfte, zwei Bibliothekare/innen, zwei Buchhändler/innen und zwei Schriftsteller/innen angehören. Diese werden – bis ggf. auf die Schriftsteller – aus Altmühlfranken stammen.

Wir bitten Euch, die Gedichte bis Ende September 2016 an die Email-Adresse schrenk@buchfranken.de zu schicken. Bitte fügt einen Lebenslauf bei. Am besten wäre natürlich eine normale Word-Datei (doc.x).

Quelle: Kulturinitiative Altmühlfranken – Dieter Popp

Bilder: Archiv Altmühlfranken-live

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.