Wintereinbruch sorgte für mehrere Verkehrsunfälle im Raum Weißenburg

Weißenburg – Im Dienstbereich der Polizeiinspektion Weißenburg kam es am Dienstagnachmittag auch aufgrund des zeitweise starken Schneefalls und den daraus resultierenden winterlichen Straßenverhältnissen zu mehreren Verkehrsunfällen. Zu Personenschäden kam es hierbei glücklicherweise nicht.

Ettenstatt / Walting – Auf der Kreisstraße zwischen Ettenstatt und Walting verlor ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Mannholz auf schneeglatter Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam im weiteren Verlauf von der Fahrbahn ab und in einem angrenzenden Feld schließlich zum Stehen. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro, möglicherweise entstandene Flurschäden werden derzeit noch abgeklärt.

Weißenburg – Die waghalsige Idee eines ortsansässigen, 36-jährigen Pkw-Fahrers führte dazu, dass dieser verbotswidrig im Rahmen von Driftübungen am Kirchweihplatz ein dort angebrachtes Bushaltestellenschild beschädigte. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizeiinspektion Weißenburg weist darauf hin, dass solch ein Verhalten neben mehrfach erfüllten Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung auch stets eine latente Gefährdung anderer beinhaltet und bitte dringend, von Nachahmung abzusehen.

Weißenburg – Am Dienstagvormittag kam es in der Dettenheimer Straße zu einem Verkehrsunfall, als eine 24-jährige Pkw-Fahrerin aus Weißenburg den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw eines 45-jährigen Mannes aus dem Raum Nürnberg übersah und es daraufhin zum Zusammenstoß kam. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7000 Euro. Auch hier wurde niemand verletzt.

Quelle: PI Weißenburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.