„Zwischen Karitas und Kredit. Das Stiftungswesen in der Landstadt (Wolframs-)Eschenbach vom 14. bis 20. Jahrhundert“

Wolframs-Eschenbach – Stiftungen tragen seit Jahrhunderten unsere Gesellschaften weltweit. Sie befördern nicht nur Bildung, Forschung und Entwicklung, gewähren die Versorgung von Kranken und Armen, sondern dienen ebenso dem weltlichen wie religiösen Andenken des Einzelnen. Dieser gesellschaftsdurchdringende Charakter zeigt sich auch bei den zahlreichen Eschenbacher Stiftungen seit dem 14. Jahrhundert, die bis dato unsere Stadtgemeinschaft prägen.

Museumsgespräch in Wolframs-Eschenbach mit Thomas Geidner (Bildnachweis: Stadt Wolframs-Eschenbach)

Der Heimatverein und die Stadt Wolframs-Eschenbach laden zum Museumsgespräch am 23. Oktober um 19 Uhr in den Bürgersaal des Deutschordensschlosses ein. Die Moderation übernimmt Oskar Geidner. Den Einführungsvortrag zum Thema des Abends hält Thomas Geidner.

Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygienevorschriften.

Quelle und Bild: Stadt Wolframs-Eschenbach – Claudia Eder

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.