Landratsamt

FRAUENFORUM erlebt Wiederauflage

Weißenburg – Das im Jahr 1998 von der damaligen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen gegründete Frauenforum findet nun eine Fortführung.

Frauenforum_Artikel_Opener

Das Frauenforum ist ein überparteilicher und überkonfessioneller Zusammenschluss von Frauen aus der Region, die Lust haben, ihr Leben und Ihre Umwelt aktiv mitzugestalten. Es setzt sich für die Verbesserung der Situation der Frauen in Familie, Beruf und Gesellschaft, sowie für die Verwirklichung des in Artikel 3 Grundgesetz verankerten Gleichstellungs- und Gleichberechtigungsgebots ein. Ziel ist es, noch bestehende Benachteiligungen von Frauen zu verdeutlichen und auf eine Verbesserung der Lebenssituation hinzuwirken.

Frauen aus den unterschiedlichsten Verbänden, Vereinen und Initiativen sowie interessierte Bürgerinnen arbeiten hier zusammen um die Vielfalt von frauenrelevanten Anliegen in einem Dialog zusammen zu führen.
Auf der Agenda des Frauenforums steht die Organisation von Gesprächs- und Diskussionsrunden, die Erarbeitung von Konzepten, die Durchführung von Aktionen und frauenfördernden Projekten. Ziel ist es die Kommunikation und den Informationsaustausch von Frauen in der Region herzustellen und entsprechend zu fördern. Auch einzelne Frauen, die nicht in Vereinen oder Verbänden organisiert sind, sind mit Ihren Anliegen und Ideen herzlich zur Mitarbeit eingeladen.

Die Organisation, Leitung und Moderation des Frauenforums wird von der Gleichstellungsbeauftragen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wahrgenommen.

Ein erstes Treffen findet am Mittwoch, den 15. Juni 2016 ab 18:30 Uhr im Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen, Bahnhofstraße 2, 91781 Weißenburg, Sitzungssaal Klosterflügel statt.

Alle interessierten Frauen sind zu diesem Informationsaustausch herzlich eingeladen.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Frau Ines Dirsch, Tel. 09141 902-129, E-Mail: gleichstellung.lra@landkreis-wug.de
Eine Anmeldung ist erforderlich!

Quelle und Bild: Ines Dirsch Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.