Neue Radwegebeschilderung für die Gemeinde Haundorf

Haundorf – Der Fachbereich Tourismus der Zukunftsinitiative altmühlfranken im Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen unterstützte die Gemeinde Haundorf bei der Planung einer neuen Radwegebeschilderung mit dem deutschlandweit einheitlichen Beschilderungsstandard der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (kurz: FGSV).

Neue Radwegebeschilderung für die Gemeinde Haundorf: Auch in Haundorf hat die Zukunftsinitiative altmühlfranken bei der Neubeschilderung der Radwege unterstützt. (Bildnachweis: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen)

Mit Mitteln des Regionalbudgets, dem Fördertopf der ILE-Region Fränkisches Seenland-Hahnenkamm (Integrierte ländliche Entwicklung), startete die Gemeinde Haundorf Anfang 2021 das Projekt zur Beschilderung von Radwegen im Gemeindegebiet. Dabei wurden Knotenpunkte in den Ortsteilen definiert und entsprechende Pfeilwegweiser geplant. Die touristischen Radwege, wie der Brunnen-Quellen-Weiher Weg oder der Tore-Türme-Schlösser Radweg, wurden durch Einhängen in die neue Radwegebeschilderung integriert.

Die Zukunftsinitiative altmühlfranken verfügt bereits über ein digitales Beschilderungskataster für die überörtlichen touristischen Radwege im Landkreis. Die Haundorfer Beschilderung wurde darauf abgestimmt, so dass die neuen Wegweiser die Fern- und Nahziele konsequent weiterführen und Gästen wie Einheimischen künftig eine gute Orientierung ermöglichen.

Quelle: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen – Sabrina Huf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.