Polizeibericht

Wildunfälle bei Treuchtlingen

Treuchtlingen – Zwei Wildunfälle binnen 30 Minuten ereigneten sich am Mittwoch,

zwischen 17.40 Uhr und 18.10 Uhr, bei denen ein Fuchs und ein Reh getötet wurden. An dem unfallbeteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Einer 50 Jahre alten Pkw-Fahrerin lief in Möhren, Monheimer Straße, ein Fuchs vor ihr Fahrzeug, dem sie nicht mehr ausweichen konnte. Ein 44-jähriger Fahrzeugführer konnte auf der Staatsstraße 2216 einem querenden Reh nicht mehr ausweichen und erfasste dieses.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.