Polizeibericht

Brand bei Asylbewerbern

Mitteldachstetten (ots) – In den frühen Morgenstunden zum Samstag, 23.01.2016, kam es in Mitteldachstetten,

Kreis Ansbach, zu einem Brand eines Wohnhauses. In dem Haus, das als Asylbewerberwohnheim genutzt wird, brach gegen 03:00 Uhr ein Feuer aus, das schnell auf das Obergeschoss und den Dachstuhl übergriff.

Die eingesetzte Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbargebäude verhindern. Das Dachgeschoß des Hauses brannte vollständig aus. Die zehn Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200.000 Euro.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Anhaltspunkte für Einwirkung von außen liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen zur Brandursache werden durch das Fachkommissariat der KPI Ansbach übernommen.

Polizeipräsidium Mittelfranken – Pressestelle – Hagn, PK

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.