Polizeibericht

Einbrecherduo bei Verkehrskontrolle gefasst

Ellingen – In der Nacht zum Dienstag, gegen 01.30 Uhr, wurden die Insassen eines Kleintransporters

einer Kontrolle auf der B13 Nahe Ellingen unterzogen. Die Beamten stutzten nicht schlecht, als sie den Laderaum bis unter das Dach vollgestopft mit verschiedenen Pkw-Autoteilen vorfanden. Obwohl das „Ladegut“ teils noch mit Schnee bedeckt war, gaben die Verdächtigen vor, die Teile in Nürnberg gekauft zu haben.

Die zwei Osteuropäer wurden vorläufig festgenommen. Es konnte dann auch recht schnell der Tatort gefunden werden. In einem nahegelegenen Verwertungsbetrieb waren zwei Türen zu einer Lagerhalle aufgebrochen. Zudem fanden sich frische, übereinstimmende Schuhabdrücke und Reifenspuren im Schnee.

Bei der weiteren Recherche konnte den beiden ein weiterer Einbruchsversuch bei der gleichen Firma nachgewiesen werden, der sich vor zwei Wochen ereignete. Das mitgeführte Hebelwerkzeug stimmte mit den damals gesicherten Spuren überein.
Ferner konnte aufgedeckt werden, dass es sich bei dem ausgehändigten Führerschein des 44-jährigen Fahrzeuglenkers um eine Fälschung handelt.

Die entwendeten Teile werden vom Geschädigten mit etwa 1.000 Euro angegeben. Noch höher liegt der angerichtete Sachschaden an den angegangenen Türen. Dieser beziffert sich auf circa 1.500 Euro.

Der Fahrer und sein 30-jähriger Begleiter durften nach Hinterlegung eines hohen Geldbetrages zur Durchführung des anstehenden Strafverfahrens die Freiheit antreten. Diese Auflage wurde von der Staatsanwaltschaft gefordert, da die Täter in Deutschland keinen Wohnsitz haben.

Quelle: PI Weißenburg

Artikelbild: SCHAU.MEDIA/pixelio.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.