Polizeibericht

Unfall mit vier Schwerverletzten in Gunzenhausen

GunzenhausenAm Freitag, gegen 12.15 Uhr, kam es zu einem schweren Verkehrsunfall an der Einmündung der Staatsstraße 2222 hin zur

Nürnberger Straße.

Eine 36-jährige Frau aus einer Nachbargemeinde näherte sich mit ihrem Pkw aus Richtung Pleinfeld kommend dieser Einmündung. Zur gleichen Zeit wartete ein anderer und somit vorfahrtsberechtigter Pkw in der Abbiegespur der Nürnberger Straße nach links in Richtung Pleinfeld und wollte hier abbiegen. Der Pkw war mit drei Männern besetzt. Die erstgenannte Fahrerin fuhr nun nach derzeitigem Stand der Ermittlungen nahezu ungebremst in den Einmündungsbereich ein und kollidierte frontal in die Seite des stehenden Pkws. Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert und kamen unweit der dortigen Bahngleise auf dem Dach liegend zum Stehen. Die Fahrerin war zunächst eingeklemmt, konnte aber von den hinzugeeilten Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Da auch Fahrzeugteile auf die Bahngleise gerieten, musste die Bahnstrecke Gunzenhausen-Ansbach zur Bergung kurzfristig vollständig gesperrt werden.

Die drei Insassen des geschädigten Pkw stammen aus Nordrhein-Westfalen und wurden teils schwer verletzt ins Klinikum Altmühlfranken eingeliefert. Die Unfallverursacherin wurde ebenfalls schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in Klinikum Ansbach verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von mind. 20.000,- EUR. Zur Klärung des konkreten Unfallherganges wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen.

Im Zuge der Hilfeleistung der Verletzten waren neben der Feuerwehr Gunzenhausen mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes und Notärzte vor Ort. Die Nürnberger Straße musste bis ca. 14 Uhr vollständig gesperrt werden.

Quelle: PI Gunzenhausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.