Polizeibericht

Vier Wildunfälle im Raum Treuchtlingen

Treuchtlingen – Auf der Staatsstraße von Dietfurt in Richtung Pappenheim erfasste am Mittwochabend (23:30) ein 30-jähriger Solnhofener mit seinem Pkw ein Reh

auf der Fahrbahn. Das Reh wurde getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Langenaltheim – Am Donnerstagabend (20:30) querte auf der Kreisstraße von Pappenheim in Richtung Langenaltheim ein Reh die Fahrbahn. Das Reh wurde vom Pkw einer 31-jährigen Solnhofenerin erfasst und in das Bankett geschleudert. Das Reh stand wieder auf und flüchtete. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Solnhofen – Ein 62-jähriger Mörnsheimer war am Donnerstagabend (20:15) mit seinem Pkw von Solnhofen in Richtung Eichstätt unterwegs und erfasste kurz nach der Einmündung aus Richtung Schernfeld ein Reh. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß. Schaden am Pkw ca. 500 Euro.

Solnhofen – Zwischen Mörnsheim und Solnhofen ereignete sich am Freitagmorgen (05.40) Uhr ebenfalls ein Wildunfall. Ein Reh wurde von einer 46-jährigen Mörnsheimerin mit ihrem Pkw erfasst und getötet. Der Pkw wurde für ca. 3500 Euro beschädigt.

Quelle: PI Treuchtlingen

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.