Polizeibericht

Zwei Unfälle mit Schwerverletzten im Raum Weißenburg

Weißenburg – Ein Pedelecfahrer kam am Donnerstagnachmittag um kurz nach 16.00 Uhr auf dem gemeinsamen Fuß-/Radweg

in der Augsburger Straße zu Sturz und verletzte sich hierbei erheblich.

Der 61-jährige aus der Gemeinde Titting war mit seinem Fahrrad stadteinwärts unterwegs und näherte sich hierbei einem Fußgänger, der angeblich durch sein Handy abgelenkt war. Nachdem er das beabsichtigte Überholen mit Klingeln angekündigte hatte, machte der Vorauslaufende angeblich eine plötzliche Seitwärtsbewegung.

Vermutlich durch zu starkes Betätigen der Vorderbremse kam der Radfahrer zu Sturz und verletzte sich so schwer, dass er mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Am Fahrrad entstand ebenfalls sichtlicher Sachschaden.

Raitenbuch – Auf dem Nachhauseweg verunglückte am frühen Donnerstagabend eine 22-Jährige Autofahrerin auf der Staatsstraße zwischen Burgsalach und Raitenbuch schwer.

Gegen 18 Uhr kam die Raitenbucherin mit ihrem Kleinwagen aus noch nicht geklärter Ursache im Auslauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und kam in einem angrenzenden Gerstenfeld auf dem Dach zum Liegen. Die Verunglückte wurde anschließend von hinzutreffenden Ersthelfern aus ihrem Wrack befreit und von der Unfallstelle aus vorsorglich mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Ingolstadt geflogen.

Sie trug nach gegenwärtigem Stand schwere, allerdings nicht lebensbedrohliche Verletzungen davon. Der völlig demolierte Pkw musste durch einen hinzugezogenen Abschleppdienst geborgen werden. Insgesamt beziffert sich der Schaden auf mehr als 5.000 Euro.

Quelle: PI Weißenburg

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.