Abfall

Müllfibel 2016 wird an alle Haushalte verteilt

Weißenburg – In diesen Tagen wird die Müllfibel für das Jahr 2016

an alle Haushalte verteilt. In der Broschüre der Abfallwirtschaft findet man vielfältige Informationen rund um das Thema Abfall – Welche Möglichkeiten zur Abfallvermeidung gibt es? Tipps zur Abfallsortierung. Wie beantragt man die Abholung von Sperrmüll? Sondermüll – was ist zu beachten? Was wird über die Abfallgebühren finanziert? Hinweise zum Umgang mit Nachtspeicheröfen. Adressen, Öffnungszeiten und Abgabemöglichkeiten an den Wertstoffhöfen. Und natürlich die Abfuhrtermine für die Bio-, Papier und Restmülltonnen sowie den Gelben Sack.
Unter www.landkreis-wug.de/abfuhrkalender lässt sich der jeweils individuelle Abfuhrplan erstellen, bei dem die Feiertagsverschiebungen bereits berücksichtigt wurden.
Die letzten durch Feiertage bedingten Verschiebungen in diesem Jahr finden in der Weihnachtswoche statt: Die Abfuhr der Biotonnen wird jeweils um einen Tag vorverlegt.
Um den Zwei-Wochen-Leerungsrhythmus beizubehalten, gilt ab 2016 die Regel: Restmüll wird in den geraden Kalenderwochen und Bioabfall in den ungeraden Kalenderwochen geleert.
Die Abfallwirtschaft macht darauf aufmerksam, dass die Recycling- und Wertstoffhöfe am Heilig Abend, an Silvester sowie am Samstag, den 2. Januar 2016 geschlossen bleiben.
Auch wenn unser Landkreis hohe Recyclingquoten aufweisen kann: es gibt noch Verbesserungspotential! Noch immer landen zu viele Wertstoffe im Restmüll und somit in der Verbrennungsanlage. Dabei könnten durch sorgfältiges Trennen wesentlich mehr Rohstoffe, vor allem Metalle, zurückgewonnen werden. Viele Kunststoffe könnten recycelt werden und Altkleider und Schuhe könnten sogar weiterverwendet werden!
Unter dem Motto „Verbrennt mich nicht zu Asche – packt mich in die Wertstofftasche!“ stellt die Abfallwirtschaft an allen Wertstoffhöfen die Wertstoff-Sammeltasche zur Verfügung, in der vom defekten Mixer über alte Werkzeuge bis hin zur Gießkanne und Altkleidern Wertstoffe für den nächsten Besuch am Wertstoffhof aufbewahrt werden können.

Quelle: LRA Weißenburg-Gunzenhausen – Sabine Bartke

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.