Markt mit verkaufsoffenen Sonntag zur Nachkirchweih am Marktplatz

Gunzenhausen – Am zweiten Kirchweihwochenende findet in Gunzenhausen traditionell der Nachkirchweihmarkt statt. Auch dieses Jahr hatten wieder viele Firanten ihre Stände am Marktplatz und am Hafnermarkt aufgebaut und boten den Besuchern wieder ihr reichhaltiges Angebot von Bekleidung über Blumen und kulinarischen Genüssen bis zu kunsthandwerklichen Gegenständen an. Zur bevorstehende Bundestagswahl informierten auch die Freien Wähler die Besucher mit ihren Direktkandidaten Wolfgang Hauber und Gerhard Siegler.

Viele Familien verbanden einen Besuch des Marktes mit dem letzten Kirchweihtag und gingen danach weiter auf den Festplatz um die Kirchweih für sich persönlich ausklingen zu lassen. Somit ist der Nachkirchweihmarkt auch ein fester Bestandteil der Gunzenhäuser Kirchweih. Nicht nur die aus der ganzen Region angereisten Firanten boten ihre Angebote den Besuchern an, sondern auch die Einzelhandelsgeschäfte hatten während der Marktzeiten von 13 bis 18 Uhr geöffnet und freuten sich über die Kunden. Am verkaufsoffenen Sonntag ist ein entspannteres Einkaufen möglich und die Kunden haben mehr Zeit sich eingehend beraten zu lassen als zu den regulären Öffnungszeiten. Der Stadtmarketingverein Gunzenhausen förderte diesen Verkaufsoffenen Sonntag mit extra Werbebeiträgen in der regionalen Presse.

Die Eiscafés am Markt erfreuten sich bei spätsommerlichen Temperaturen großer Beliebtheit und waren mit ihren Außenplätzen die ganze Zeit über gut besucht.

Am verkaufsoffenen Sonntag beteiligten sich insgesamt 34 Einzelhändler und Cafés mit vielen unterschiedlichen Kundenaktionen. So lockten verschiedene Händler die Kunden mit Rabattaktionen und Sonderpreisen in ihre Geschäfte und anderer hatten sich sehr kreative Werbeaktionen überlegt. Die Firma Optik MATT am Hafnermarkt hatte eine Loskugelaktion für die Passanten organisiert bei der jeder Passant eine Loskugel mit einem Chip zog für den er in der Filiale einen Gutschein einlösen konnte. Optik-Dernerth hatte eine Aktion für Kinder-Ersatzbrillen vorbereitet bei der eine Brille mit Gläser bereits ab 59 € erhältlich war. Eggmayer Spielwaren in der Weißenburger Straße stellte das Kinderspiel des Jahres „Funkelschatz“ vor und die Firma G&B lud ihre Kunden zu einem Glas Sekt mit Knabbereien ein.

Der verkaufsoffene Sonntag erwies sich für die teilnehmenden Einzelhändler zu einem Verkaufserfolg weil bei dem sommerlichen Wetter viele Kunden in den Geschäften vorbei schauten und man viele mit Einkaufstaschen bepackt weiter zum Festplatz gehen sah. Durch die verschiedenen Werbeaktionen des Stadtmarketingvereins wurden noch mehr Besucher auf die offenen Geschäfte aufmerksam und verbanden den traditionellen Besuch des Nachkirchweihmarktes und des Festplatzes auch gleich mit einem Einkauf bei den Einzelhändlern.

Weitere Bilder des Gunzenhäuser Samstagskonzerts finden Sie auf unserer Facebookseite altmuehlfranken.online.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.