Polizeibericht

Rauchgas in Wohnung eingedrungen

Treuchtlingen – Am Montagabend (22:30) wurde über Notruf der Rettungsdienst

zu einem Anwesen im Ziegelhüttenweg gerufen, weil mehrere Personen offenbar eine Rauchgasvergiftung erlitten hatten. Vor Ort wurde festgestellt, dass aus einem mit Brikett befeuerten Kachelofen Rauchgas in die Wohnräume des Einfamilienhauses austrat.

Alle anwesenden Familienmitglieder, der 53-jährige Familienvater und seine Ehefrau sowie deren insgesamt sechs Kinder und Mitbewohner im Alter von 14 bis 24 Jahren wurden von den Rettungsdiensten aus Treuchtlingen, Weißenburg, Pappenheim und Monheim wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung in die Krankenhäuser nach Treuchtlingen, Weißenburg und Gunzenhausen verbracht.

Die freiwillige Feuerwehr Treuchtlingen belüftete die Wohnung. Ob am Ofen ein technischer Defekt oder eine Fehlbedienung vorlag muss noch geklärt werden.

Quelle: PI  Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.