Polizeibericht

B 13 nach Unfall über eine Stunde gesperrt

Weißenburg – Am Dienstagvormittag befuhr ein osteuropäischer Fahrzeugführer mit seinem Pkw auf der B 13

die Serpentinen bei Laubenthal in Richtung Eichstätt.

In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er aus Unachtsamkeit leicht auf die Gegenfahrbahn und kollidierte, nahezu frontal, mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. In beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen saßen jeweils 4 Personen, die allesamt zumindest leicht verletzt wurden. Alle Beteiligten wurden durch mehrere Fahrzeuge des BRK und unter Einsatz eines Hubschraubers in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Die beiden, total ineinander verkeilten, Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden und ein Sachschaden von insgesamt über 16.000 Euro.

Aufgrund der Vollsperrung der B13 kam es zu deutlichen Stauungen, die Freiwilligen Feuerwehren Weißenburg und Suffersheim leiteten den Verkehr weiträumig um die Unfallstelle herum. Erst nach der Abschleppung der beteiligten Fahrzeuge und Säuberung der Unfallstelle konnte der Verkehr nach ca. 1,5 Stunden wieder freigegeben werden.

Quelle: PI Weißenburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.