Polizeibericht

Fans des FC Augsburg verursachten Einsatz mehrerer Streifen

Treuchtlingen – Am Samstag, 21.05.2016, um 00.54 Uhr, kamen ca. 50 bis 60 Fußballfans mit einem Regionalzug

in Treuchtlingen an, die ca. 1 Stunde Aufenthalt hatten. Es handelte sich um einen regulären Regionalexpress aus Würzburg und keinen Sonderzug. Laut der begleitenden Bundespolizei sind die Fans des FC Augsburg, die vom Relegationsspiel in Würzburg kamen, teilweise betrunken und aggressiv.

Die Fußballanhänger verließen den Bahnhof und gingen in die Stadt, um sich zu versorgen und weiter zu feiern. Um Ausschreitungen zu verhindern, wurden in Treuchtlingen insgesamt 7 Streifenbesatzungen aus den umliegenden Dienststellen zusammengezogen, die die Fans begleiteten. Es kam lediglich zu einer kurzen, verbalen Auseinandersetzung, ansonsten kam es zu keinen Straftaten.

Die Fans, die sich kurzzeitig in einer Gaststätte in der Innenstadt aufhielten, wurden zum Bahnhof zurück begleitet, bevor sie um 02.04 Uhr mit 22 Minuten Verspätung in Richtung Augsburg abfuhren.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.