Landkreis

Landkreis erhält Förderbescheid

Weißenburg – Das Regionalmanagement ist eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur in ganz Bayern, sondern auch in Altmühlfranken. Aufbauend auf diesen Erfolg überreichten

Übergabe des Förderbescheids Regionalmanagement in Nürnberg; von links: Regionalmanager Andreas Scharrer, Landrat Gerhard Wägemann, Finanzminister Dr. Markus Söder, Staatssekretär Albert Füracker.
Übergabe des Förderbescheids Regionalmanagement in Nürnberg; von links: Regionalmanager Andreas Scharrer, Landrat Gerhard Wägemann, Finanzminister Dr. Markus Söder, Staatssekretär Albert Füracker.

Finanzminister Dr. Markus Söder und Staatssekretär Albert Füracker den Förderbescheid für das Regionalmanagement des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen an Landrat Gerhard Wägemann und Regionalmanager Andreas Scharrer.

„Es gibt gute und es gibt schlechte Termine“ sagte Staatsminister Dr. Markus Söder treffend zu Beginn der Übergabeveranstaltung am heutigen Montag, den 04. Juli 2016 im Bayerischen Heimatministerium in Nürnberg. Und dies war in jedem Fall ein guter Termin für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und die Region Altmühlfranken.

Die Freude ist groß, denn durch die Förderung in Höhe von 273.200 Euro wird der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in den kommenden drei Jahren vorhandene Potentiale gezielt nutzen und die positive Entwicklung der Region weiter fördern. Insbesondere können die geplanten Projekte Heimat- und Sachkundebuch mit Kinderinternetseite, das Gewerbeimmobilienportal und die Imagebroschüre Altmühlfranken in die Umsetzung gehen. „Mit der Förderung des Freistaates Bayern werden wir unseren Landkreis weiterhin lebens- und liebenswert gestalten und für die Bürgerinnen und Bürger einen Mehrwert schaffen. Wir sind auf einem guten Weg.“, freut sich Landrat Gerhard Wägemann.

Quelle und Bild: Zukunftsinitiative altmühlfranken – Andreas Scharrer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.