Einrad

TV-Mädels sind erfolgreich in die Saison 2016 gestartet

Gunzenhausen – Zum Auftakt in die Wettkampfsaison 2016 waren die „Rennmädels“ der Abteilung Einrad im TV 1860 Gunzenhausen

Einradteam TV 1860 Gunzenhausen
Einradteam TV 1860 Gunzenhausen

zu den offenen Bayerischen Meisterschaften nach Illertissen angereist. Die noch junge Sparte war dabei mit ihrem bisher größten Kader von neun Fahrerinnen am Start. Mit Angelina Amslinger, Eva Lehner und Clara Schmidt waren auch erstmalig drei junge Nachwuchsfahrerinnen in der Altersklasse U11 dabei.

Gleich der erste Wettkampftag war von starken Regenfällen geprägt. Dies hatte auch zur Folge, dass viele Wettkämpfer auf der rutschigen Tartanbahn bereits vor dem Ziel unfreiwillig von ihren Einrädern abstiegen. Auch das Gunzenhausener Team blieb bei den 100 Metern, den 400 Metern und dem 50 Meter Einbeinrennen davon nicht verschont, zum Glück ohne Verletzungen. Bei diesen widrigen Umständen konnten sich die TV-Sportlerinnen noch mit guten Mittelfeldplätzen präsentieren. So erreichten Maria Lenk, Lea Höhn und Clara Schmidt bei ihren Starts über 50 Meter Einbein gute sechste Plätze in ihrer jeweiligen Altersklasse. Rebecca Salomon schien vom Regenwetter wenig beeindruckt zu sein, gelang ihr doch sogar mehrfach das Kunststück, neue persönliche Bestleistungen aufzustellen.

Besonders viel Pech hatten die Mädels beim IUF Slalom, bei dem es gilt, einen Parcours mit einer Mischung aus Geschicklichkeit und schnellem Antritt in möglichst kurzer Zeit  zu absolvieren. Während viele andere Sportler zu einem späteren Zeitpunkt starteten und auf dem abgetrockneten Boden wieder relativ gute Bedingungen hatten, war die Tartanbahn  bei allen Gunzenhausener Sportlerinnen regennass. Deshalb stand ein sicheres Ankommen im Ziel an erster Stelle und die Leistungen lagen deutlich hinter den gewohnten Trainingszeiten zurück. Bei etwas mehr Glück mit den äußeren Umständen wären hier sicherlich einzelne Platzierungen unter den Top 5 möglich gewesen.

Einer der Höhepunkte der Wettkämpfe sind für alle Beteiligten und die Zuschauer die 4 x 100 Meter Staffeln. Hier konnten die Gunzenhausener Einradfahrer gleich mit zwei Teams an den Start gehen. In der Altersklasse U15 meldete der TV die jüngste der antretenden Staffeln, waren doch mit Angelina Amslinger und Eva Lehner zwei junge Nachwuchsfahrerinnen dabei, die ihre ersten Wettkampferfahrungen sammelten. Verstärkt durch Maya Jäger und Finnja Zuber erreichten sie trotz eines Abstiegs kurz vor dem ersten Stabwechsel noch einen 7. Platz. Die zweite Staffel mit Maria Lenk, Anna Pfahler, Lea Höhn und Rebecca Salomon konnten im stark besetzten Starterfeld nach einem gelungenen Rennen mit ihrem 8. Platz zufrieden sein.

Für den erfolgreichen Abschluss des Wettkampfwochenendes sorgte die Teilnahme an den Disziplinen Weit- und Hochsprung. Finnja Zuber sprang erstmals mit ihrem Einrad eine Weite von 110 cm und damit auf den 3. Platz im Starterfeld U15. Und auch Clara Schmidt durfte nach ihren gesprungenen 45 cm die Medaille für den 3. Platz in der Altersklasse U11 mit nach Hause bringen. Maria Lenk schaffte es mit einer übersprungenen Höhe von 51 cm zu einer Platzierung in der altersklassenübergreifenden Finalwertung dieser Disziplin.

Für alle teilnehmenden Sportler war es wieder ein gelungener und erlebnisreicher Start in die Wettkampfsaison. Ob das Übernachten auf einem Campingplatz in Wohnwagen mit „Openair-Frückstück“, der gemeinsame Besuch eines Erlebnishallenbades oder das gemeinsame Abendessen beim Italiener, es bleiben für alle viele schöne Eindrücke zurück.

Quelle und Bild: TV 1860 Gunzenhausen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.