Norddeutsche haben Lust auf Urlaub im Fränkischen Seenland

Hamburg/Gunzenhausen – Manchmal liegt der sonnige Süden näher, als man denkt.
Das norddeutsche Messepublikum auf der „Reisen Hamburg“, die als Teil der „oohh!
– Die FreizeitWelten der Hamburg Messe“ vom 5. bis 9. Februar 2020 stattfindet,
zeigte sich jedenfalls sehr aufgeschlossen für die Reisetipps aus dem Fränkischen
Seenland.

Die „Reisen Hamburg“ ist mit rund 500 Ausstellern die größte Tourismusmesse in Norddeutschland und vereint Angebote von der Fernreise bis zum Kurzurlaub unter einem Dach, wobei das Interesse an Reisen im eigenen Land bei den Norddeutschen groß ist. Das spürte auch Hans-Dieter Niederprüm, der Geschäftsführer des Tourismusverbands Fränkisches Seenland, bei seinem Messebesuch. Besonders das Thema Camping- und Wohnmobilurlaub interessierte viele der Hamburger Messegäste. Die praktische Broschüre dazu wurde gern mitgenommen – ebenso wie das Serviceheft zum Fränkischen WasserRadweg: Die neue Paradestrecke durch das Fränkische Seenland sprach mit ihrem Mix aus Naturerlebnis, entspanntem Fahrgenuss am Fluss- oder Seeufer und Burgromantik viele Radler an. Am Messestand erhielten sie nicht nur Infomaterial, sondern auch Tipps zum Service für E-Bike-Fahrer, zu Übernachtungsmöglichkeiten an der Strecke und zu den praktischen buchbaren Paketen.

Wie beim Fränkischen WasserRadweg nutzt der Tourismusverband Fränkisches Seenland auch auf der „Reisen Hamburg“ die Vorteile der guten Zusammenarbeit mit den anderen fränkischen Regionen und präsentiert sich als Anschließer am Stand des Tourismusverbands Franken.

Quelle und Bilder: Tourismusverband Fränkisches Seenland

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.