Partnerschaft

Vocalensemble „bell’arte“ singt im Limousin

Treuchtingen – Fränkisches Ensemble begeistert die französische Partnerregion, spontane Fans begleiten den Chor auf allen Konzerten, die französische Presse

Konzertbild aus Frankreich
Konzertbild aus Frankreich

ist entzückt.

Dass Städtepartnerschaftsbesuche auch kulturelle Highlights sein können, bewies das Vocalensemble „bell’arte“ unter seinem Chorleiter Klaus Bucka auf seiner Konzerttournee in die französischen Partnerstädte des Limousin.

Hochkarätige, geistliche Werke von Bach bis Mendelsohn standen ebenso auf dem Programm, wie auch weltliche Lieder, deutsche und französische Volksweisen. Die perfekten Aufführungen der Werke in den Kirchen, wie auch auf den Empfängen nach den Konzerten, bei denen das fränkische Ensemble schwungvoll zum Singen und Tanzen aufspielte, waren stets ausverkauft.

Als musikalische Botschafter übersprangen die Musiker mühelos alle Grenzen, bei den Konzerten, offiziellen Anlässen und spontanen Platzkonzerten begeisterten der Chor und die Instrumentalmusiker mit ihrer Spielfreude die Zuhörer, die teilweise treu allen Konzerten folgten, selbst die französische Presse war angetan vom „charmanten deutschen Akzent“ der eigens arrangierten französischen Volkslieder, allen voran der raffiniert gesetzte Klassiker „Sur le pont d’Avignon“.

Die vielen Partnerstädte, die auf der Tour des fränkischen Spitzenchores lagen, feierten die Konzerte ausgiebig, so dass sich neue Freundschaften und vielversprechende Kontakte ergaben; unterstützt wurde die Reise vom Bezirk Mittelfranken.

Quelle und Bild: Freiwilligenagentur altmühlfranken – Dorothee Bucka

Artikelbild: Bezirk Mittelfranken – Richard Bartsch

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.