Polizeibericht

Unfälle durch Schneeglätte

Mittelfranken (ots) – Durch die Schneefälle kam es in Mittelfranken zu zahlreichen Unfällen, die zumeist glimpflich

verliefen.

Bis heute früh, 10:00 Uhr (04.01.16), kam es seit Beginn des Schneefalls in der vergangenen Nacht zu etwa 100 Verkehrsunfällen im gesamten Regierungsbezirk. Etwa 30 Unfälle, hauptsächlich Blechschäden, ereigneten sich im Stadtgebiet Nürnberg und Fürth sowie im Landkreis Fürth.

Auch bei den Verkehrsunfällen in Ost- und Westmittelfranken kam es außer Sachschäden zum Glück zu keinen schwereren Verletzungen von Unfallbeteiligten.

Langenaltheim – Am Montagmorgen (07:15) befuhr ein 35-jähriger Langenaltheimer die Staatsstraße von Langenaltheim in Richtung Bundesstraße 2. Nach einer Rechtskurve verlor er auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Stra-ßengraben. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken – Pressestelle Rainer Seebauer und PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.