Polizeibericht

Vier Wildunfälle am Wochenende im Raum Treuchtlingen

Polsingen/Pappenheim – Gleich 4 Wildunfälle wurden am Sonntag bei der PI Treuchtlingen gemeldet. Auf der Kreisstraße von Döckingen

in Richtung Schlittenhart erfasste ein 47-jähriger Treuchtlinger mit seinem Pkw ein Reh. Das Reh flüchtete nach dem Zusammenstoß. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Eine 19-jährige Polsingerin erfasste am frühen Sonntagmorgen (03:20 Uhr) auf der Ortsverbindungsstraße von Wemding in Richtung Polsingen ein Reh. Das Reh wurde getötet. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zehn Minuten später erfasste der Vater der Pkw-Fahrerin, als er zu seiner Tochter an die Unfallstelle fuhr ebenfalls ein Reh, welches von einem Feld kommend gegen die Fahrzeugseite des Pkw lief. Auch dieses Reh wurde getötet. Schaden am Pkw ca. 2.500 Euro.

Am Sonntagabend hatte eine 20-jährige Pappenheimerin im Wolfstal eine Begegnung mit einem Reh. Das Reh wurde von ihrem Pkw erfasst und flüchtete nach dem Zusammenstoß in den Wald. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Quelle: PI Treuchtlingen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.