Sport

Netzwerklauf der Lebenshilfe in Ansbach

Ansbach – Die Westmittelfränkische Lebenshilfe Werkstätten GmbH veranstaltet am Mittwoch, 13. Juli, erstmals den
sogenannten

Ansbacher Netzwerklauf.

690 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich angemeldet, um wahlweise eine Strecke über 1,2 Kilometer (für Rollstuhlfahrer) beziehungsweise 3,5 oder 6,5 Kilometer zu bewältigen. Der Bezirk Mittelfranken ist nicht nur Sponsor des Netzwerklaufes, sondern mit 34 Läuferinnen und Läufern am Start. Für die Maschinenbauschule (MSB) des Bezirks beteiligen sich 47 Aktive.

Bezirksverwaltung und MSB werden zudem bei der Veranstaltung mit Informationsständen präsent sein. Start und Ziel ist das Stadion, wo ab 14 Uhr die Startunterlagen ausgegeben werden. Ab 16 Uhr werden die Läufe gestartet, die Siegerehrung erfolgt ab 19 Uhr.

Beim Ansbacher Netzwerklauf treffen sich nicht nur laufbegeisterte Menschen, es bieten sich auch Kontaktmöglichkeiten zu
Unternehmen, Organisationen und Arbeitgebern. Arbeitssuchende sowie Schülerinnen und Schüler können sich in lockerer Atmosphäre über Arbeits- und Ausbildungsangebote informieren.

Gegen 14.15 Uhr wird eine Spende der Firma GEKA Brush aus Bechhofen an Harald Eisner von der Presse- und
Öffentlichkeitsarbeit der Lebenshilfe übergeben. Das Unternehmen ist Projektpartner der MBS und honoriert deren sportlichen Einsatz mit einer 500-Euro-Spende. Als politischer Vertreter des Bezirks Mittelfranken wird Bezirksrat Herbert
Lindörfer, Beauftragter für Kultur- und Heimatpflege, vor Ort sein.

Quelle: Bezirk Mittelfranken – Pressestelle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.