Partnerschaft

„Partnerschaft ist lebendiger denn je“

Ansbach/Limousin – „Das Kennenlernen der neuen politischen Spitzen in den drei Départements war ein großer Erfolg“, resümiert Bezirkstagspräsident Richard Bartsch.

v.l.n.r.: Bezirksrätin Ingrid Malecha, Bezirksrat Dr. Bernd Eckstein, Bezirksrat Uwe Schildbach, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Bezirksrätin Elke Zahl, Bezirksrat Wolfgang Hofmann und Bezirksrat Robert Gattenlöhner in der Hotelfachschule
v.l.n.r.: Bezirksrätin Ingrid Malecha, Bezirksrat Dr. Bernd Eckstein, Bezirksrat Uwe Schildbach, Bezirkstagspräsident Richard Bartsch, Bezirksrätin Elke Zahl, Bezirksrat Wolfgang Hofmann und Bezirksrat Robert Gattenlöhner in der Hotelfachschule

Zusammen mit einer 20-köpfigen Delegation aus Politik und Verwaltung besuchte er die drei Partner-Départements in der Region Limousin. Im Frühjahr vergangenen Jahres wählten die Bürgerinnen und Bürger dort neue politische Vertretungen. Während der viertägigen Informationsfahrt machte die Delegation in allen drei Départements Halt.

In Limoges (Département Haute-Vienne) trafen die mittelfränkischen Gäste auf Präsident Jean-Claude Leblois, der sie in seinem Amtssitz herzlich willkommen hieß. Der Bezirk Mittelfranken kann 2016 auf 35 Jahre Partnerschaft mit dem Département Haute-Vienne zurückblicken. Unter dem Dach der Partnerschaft mit der Haute-Vienne bestehen inzwischen 16 Kommunal- und etliche weitere Schul- und Vereinspartnerschaften. Engagierte Bürgerinnen und Bürger setzen sich hier für eine gelebte Freundschaft, weit über die Landesgrenzen hinweg, ein.

Im Département Corrèze wurde die Delegation des Bezirks von der 1. Vizepräsidentin Frédérique Meunier und im Département Creuse von Präsidentin Valérie Simonet willkommen geheißen. In Gesprächen mit diesen Partnern ging es darum, Projekte im Tourismusbereich zu entwickeln und den Jugend- und Schüleraustausch voran zu bringen.

Zum weiteren Rahmenprogramm der Informationsfahrt gehörte ein Besuch der Hotelfachschule Jean Monnet in Limoges, in deren internationaler Klasse derzeit drei mittelfränkische Schüler einer Nürnberger Berufsschule ein Praktikum absolvieren.
Erstmals trafen die Gäste dort mit Regionalrätin Huguette Tortosa eine politische Vertreterin der neuen Region ALPC. Das Limousin bildet seit Anfang des Jahres mit Aquitaine und Poitou-Charentes eine neue Großregion im Südwesten Frankreichs.
„Die Partnerschaft mit den Départements und der Region ist lebendiger denn je. Auch die neue Präsidentin und die neuen Präsidenten werden sich aktiv für die deutsch-französische Freundschaft zwischen Mittelfranken und ihren Départements einsetzten“, ist sich Bezirkstagspräsident Richard Bartsch am Ende sicher.

Quelle und Bild: Bezirk Mittelfranken – Pressestelle

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.