Walburgimarkt war trotz der kühleren Witterung wieder ein Erfolg für die Firanten und Einzelhändler

Gunzenhausen – Die kühlere Witterung hielt keinen der zahlreichen Firanten davon ab in Gunzenhausen auf dem traditionellen Walburgimarkt ihre Stände aufzubauen. Die Gunzenhäuser selbst ließen sich dabei vom Wetter auch nicht abhalten und besuchten in passender Kleidung ihren Markt.

Ab 13 Uhr konnten die Besucher auch in die Einzelhandelsgeschäfte gehen und sich am verkaufsoffenen Sonntag über die verschiedenen Aktionen und Angebote zum Frühlingsbeginn und den kommenden Muttertag informieren und einige Schnäppchen mit nach Hause nehmen.

Der Stadtmarketingverein unterstütze den Markt und den verkaufsoffenen Sonntag wieder zusammen mit über 30 Geschäften und mit einigen Werbeaktionen im Vorfeld machte die Besucher aus der Region auf diesen Einkaufsevent aufmerksam.

Bei nana-natürlich lockte ein Glücksrad in der Ansbacher Straße mit satten Rabatten, die Firma Küche aktiv feierte ihr 20jähriges Jubiläum mit zahlreichen Angeboten, das Café Vanillia eröffnete die Eissaison und bot ein reichhaltiges Angebot an leckeren Kuchen und Torten aus der hauseigenen Konditorei an, das Modehaus Steingass lockte mit seinen Herren – Aktionstagen zahlreiche Besucher an, in der S-Kultur konnte man jedes gekaufte Glas kostenlos gravieren lassen und so ein ideales Geschenk für Geburtstage, Hochzeiten und natürlich zum Muttertag erhalten, beim Fotoatelier Braun konnte man den Hoftrödelmarkt besuchen, Zweirad-Gruber informierte mit einer E-Bike Ausstellung und das Bekleidungshaus G&B lockte die Kunden mit einem Glücksrad und gratis Snacks und Getränken an.

Mehr Bilder vom Walburgismarkt finden Sie auf unserer Facebookseite altmuehlfranken.online.

(KH)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.